Anzeige

Gesundes Abnehmen durch die Mayr-Fastenkur

Die F.X. Mayr-Kur soll für eine Schonung und Regenerierung der Verdauungsorgane sorgen. Die Fastenkur ist eigentlich nicht als Schlankheitskur gedacht, doch einige Anwender nutzen es zum Abnehmen.

Suppe in der Mayr-Kur

Die F.X. Mayr-Kur als sogenannte Milch-Semmel-Kur zeichnet sich als zumeist strenges Fasten aus. Auch bei der Weiterentwicklung zur Modernen Mayr-Medizin wird gesunde Reduktionsdiät mit schonender Bewegung kombiniert, um chronische Erkrankungen zu behandeln und eine erfolgreiche Gesundheitsvorsorge zu leisten.

Im eigentlichen Sinne ist die Kur keine Diät zur Gewichtsreduktion, auch wenn durch die Kalorienreduzierung und die verstärkte Ausleitung immer ein Gewichtsverlust einhergeht. Trotzdem wird das Abnehmen von den Mayr-Kur-Anwendern als Nebeneffekt genutzt. Je größer das Übergewicht zu Beginn der Kur war, umso schneller verläuft im Allgemeinen das Abnehmen. Doch der schnelle Gewichtsverlust steht nicht im Mittelpunkt der Kur, denn mit einer Radikaldiät sind die Pfunde meist mit dem Jo-Jo-Effekt schnell wieder da.

Das Fasten nach der Modernen Mayr-Medizin bietet stattdessen einen ernährungswissenschaftlichen schonenden Weg an, um den körperlichen und auch seelischen Ballast loszuwerden. Durch die Schulung und das Wiedererlernen der natürlichen Reflexe sowie die Ernährungs- und Lebensberatung für das tägliche Leben fällt es dem Kurgast leichter, sein neues Gewicht zu halten.

Anzeige

Grundsätze der Mayr-Fastenkur

Eine Mayr-Kur bedeutet nicht wochenlanges hungern, eintöniges Essen und der Verzicht auf die vielen liebgewonnen Leibspeisen. Die Menge macht es aus. Man darf fast alles essen, doch in Maßen. Zu den besonders wichtigen Grundsätzen der Modernen Mayr-Therapie zählt die Schulung. Durch die Kur wir der Organismus geschult, das zu verlangen, was gut für ihn ist.

Für die Mahlzeit ausreichend Zeit nehmen

In der veränderten Esskultur wird ausreichend Zeit für die Mahlzeiten genommen. Wichtig sind das u.a. gründliche Kauen, keine schwer verdaulichen Speisen und keine Rohkost und kein Obst abends. Der Kurgast wird bezüglich Auswahl der Kost sensibler und lernt darauf zu hören, wann der Körper satt ist. Ebenfalls wichtig: Eine langfristige Umstellung hin zu gesunden, vernünftigen Ernährungsgewohnheiten bedarf mindestens einer mehrwöchigen Kur.

Konsequente Ernährungsumstellung notwendig

Damit die erwünschte Gewichtsreduktion auch bleibt, ist nicht nur eine konsequente Ernährungsumstellung wichtig. Auch die Lebenseinstellung und die regelmäßige Bewegung nach Anschluss nach der Kur tragen dazu bei.

Anzeige