Anzeige

Service & Hilfe

Sie können Ihren Biorhythmus berechnen. Daneben finden Sie einen Ratgeber zu Gesundheitsthemen und Artikel zu Psychologie und Selbsthilfe.

Anzeige
Präsentation

Was hilft gegen Lampenfieber?

Die Hände sind schweißnass, die Stimme stockt, der Mund ist trocken und das Gesicht ist übersät von roten Flecken. In wenigen Minuten soll man bei einer Veranstaltung die Vorzüge des Produktes den Interessenten erläutern. Wäre doch der Vortrag schon vorbei, ist bestimmt eines der größten Wünsche. Mit welchen Ratschlägen gelingt eine lockere und gekonnte Rede?

Frühlingswiese

Die Allergie im Griff haben

Jahr für Jahr nimmt die Zahl der Allergiegeplagten in Deutschland zu. Nach Schätzungen leiden über 12 Millionen an einer mehr oder minder schweren Allergie. Schon eine Vielzahl von Kindern zeigen allergische Reaktionen. Was kann man selber gegen eine Fehlreaktion des Immunsystems tun?

Kleinkind

Hilfe bei Schluckauf

Kleine Kinder haben es öfters und manchmal auch Erwachsene. Ein Schluckauf kann ganz schön lästig sein und nach einer Weile auch wehtun. Wem ist nicht schon ein „Hicks“ zu den ungünstigsten Zeitpunkten passiert. Was sind die Ursachen und welche Tipps zur Abhilfe gibt es?

Atemnot

Hilfe bei Atemnot

Atemnot kann auf unterschiedlichste, zum Teil ernste Erkrankungen hinweisen, weshalb eine intensive Untersuchung erfolgen sollte. Es bedarf eines erfahrenen Arztes, der in der Lage ist, Therapien aus der Standardmedizin (Schulmedizin) sinnvoll mit Naturheilverfahren zu verbinden. So kann ein Optimum an Therapie erreicht werden.

Haare

Was tun bei Haarausfall?

Es gibt viele Ursachen für den überdurchschnittlich großen Verlust von Haaren, zum Beispiel chronische Krankheiten, Infektionen, hormonelle Umstellungsphasen, Mittel zur Krebsbekämpfung, Stress und Veranlagung. Naturheilverfahren bieten etliche Ansätze, die verschiedenen Formen von Haarausfall zu therapieren.

Kalender

Tipps für einen angenehmen Klinik-Aufenthalt

Kaum jemand freut sich auf den Aufenthalt im Krankenhaus. Doch manchmal kommt man aus medizinischen Gründen um einen Aufenthalt nicht herum. Damit der Klinik-Aufenthalt möglichst komplikationsfrei und ohne größere Sorgen und Hektik verlaufen kann, sollten einige Punkte beachtet werden.

Toilettenpapier

Was tun bei einer Verstopfung?

Es gibt Tabuthemen, über die man sehr ungern spricht. Auch nicht gerne mit einem Arzt. Dazu gehören Verdauungsprobleme und Verstopfung, medizinisch Obstipation genannt. Nach Schätzungen leiden etwa 20 Prozent der Bewohner Deutschlands gelegentlich unter Obstipation. Verdauungsprobleme wie eine hartnäckige Verstopfung sind nicht immer so harmlos, wie sie auf den ersten Blick erscheinen. Was hilft bei Verdauungsproblemen und was kann gegen eine Verstopfung getan werden?

Kontrolldienst

Schlafstörungen bei Schichtarbeit

Millionen von Menschen leisten Schichtarbeit. Nacht-, Früh-, Spätschicht und das meist im Wechsel kurz hintereinander. Der Körper kann sich an einen ständig wechselnden Rhythmus von Arbeits- und Ruhezeiten nur unvollständig anpassen. Neben Schlafstörungen zeigt sich die mangelnde Anpassungsfähigkeit in einer ganzen Reihe von Befindlichkeitsstörungen, wie Stimmung, Konzentration und Vitalität.

schlafen

Hilfe bei Schnarchen

Meistens tun es Männer, aber auch Frauen sind davor nicht gefeit: das Schnarchen. Nicht nur der Bettnachbar leidet unter dem lauten Schnarchen und stellt die Beziehung in Frage, wenn es wieder sehr laut wird. Auch der Schläfer selbst hat alles andere als einen erholsamen Schlaf. Sein gesundheitliches Risiko steigt beträchtlich. Was kann dagegen getan werden?

Arbeitssucht

Hilfe bei Arbeitssucht

Täglich 14 bis 16 Stunden. Wochenendarbeit und Nachtschichten bestimmen den Alltag. Wenn die Arbeit zur Sucht wird, bleibt vieles auf der Strecke, vor allem die Lebensqualität. Doch meist beginnt es schleichend. Fleißig möchte man sein. Die Arbeit nimmt mehr und mehr Zeit in Anspruch. Zwischen arbeiten um zu leben, zu leben um zu arbeiten ist in der heutigen Arbeitswelt ein schmaler Grat. Was kann gegen die Arbeitssucht getan werden?

Berechnen Sie Ihren Biorhythmus

Für die Berechnung Ihres Biorhythmus geben Sie bitte das Geburtsdatum ein: (Jahreszahl bitte vierstellig in Form TT.MM.JJJJ)

 

Anzeige
Anzeige