Anzeige

Service & Hilfe

Sie können Ihren Biorhythmus berechnen. Daneben finden Sie einen Ratgeber zu Gesundheitsthemen und Artikel zu Psychologie und Selbsthilfe.

Anzeige
Wanderer

Prävention – ein Stück Lebensqualität

Gesundheit ist nichts Selbstverständliches. Ein gesundes und langes Leben wünschen wir uns alle. Dafür ist nicht nur die Medizin zuständig. Wir können unsere Gesundheit selbst auf vielfältige Weise fördern und erhalten. Wer beispielsweise regelmäßig einen Spaziergang macht, trainiert nicht nur den Körper, sondern auch Geist und Seele.

Bahnhofsgedränge

Soziale Phobie

Rund zehn Prozent der Bevölkerung entwickeln irgendwann in ihrem Leben eine Soziale Phobie. Sie sind getrieben von dem Gedanken, dass sie peinlich sein oder sich blamieren und von anderen negativ bewertet werden könnten. Ihre Angst vor Blamage kann sich bis zur Panikattacke steigern. Manche versuchen ihr Leid in Alkohol zu ertränken oder greifen zu Beruhigungsmitteln, die Angst aber bleibt. Fast jeder zweite wird depressiv.

Schwimmen

Erste Hilfe bei Rückenbeschwerden

Plötzliche Belastung, eine falsche Drehung oder Bewegung, und schon ist es passiert: Möglicherweise ein Hexenschuss! Ein typisches Beispiel für äußerst schmerzhafte Beschwerden, die blitzartig auftreten. Verschleißerscheinungen der Bandscheiben sind häufige Ursachen hierfür. Diese üben durch Verlagerung Druck auf die Nervenbahnen aus und können damit Schmerzen auslösen.

Schniefnase

Rasche Linderung bei Husten

Für viele Menschen ist Husten eine lästige Angelegenheit. Doch stellt es ein sinnvoller Schutzreflex des Körpers dar. Beim Hustenreflex kommt es zum heftigen Ausatmen, um Schleim, Staub oder Fremdkörper im Rachen zu entfernen. Ob wir uns verschlucken, bei kleinen Staubpartikel oder bei Krankheitserreger, ein kräftiger Hustenstoß befördert die Eindringlinge wieder aus den Atemwegen.

Wattestäbchen

Reinigung der Ohren

Die Ohren sind ein sehr wichtiges Sinnesorgan. Sie nehmen Geräusche, Töne, Laute, Sätze und Musik auf. Die Ohren dienen zur Orientierung im Raum und sind Tag und Nacht im Einsatz. Meist machen sie sich nicht bemerkbar, es sei denn, irgendetwas stimmt nicht. Ohren können verstopft sein, schmerzen, entzündet sein oder sogar durch einen Hörsturz eine Hörminderung erleiden. Sollen Wattestäbchen verwendet werden und wie geht man am besten mit Ohrenschmalz um?

Arbeit im Büro

Welchen Chef-Typen haben Sie?

Sie gelten als rational, distanziert und formell, wirken oft schroff und sind wenig harmoniebedürftig: Deutsche Manager haben international nicht den besten Ruf. Doch nicht jeder Chef ist im Umgang mit seinen Mitarbeitern ein herzloser Antreiber. Zum Glück, denn das berufliche Umfeld bestimmt auch die Gesundheit am Arbeitsplatz. Eine kleine Typologie der unterschiedlichen Chef-Typen hilft, um am Arbeitsplatz entspannt und fit zu bleiben.

Fastfood

Ernährungsfalle „Stress-Essen“

In unserem Alltag können wir dem Stress kaum entgehen. Die Folgen: Wir sind unruhig, können uns schlechter konzentrieren und werden manchmal ernsthaft krank. Oft verändern sich bei Belastungen unbemerkt die Ernährungsgewohnheiten. Während einigen die Anspannung regelrecht auf den Magen schlägt, entwickeln andere ein unstillbares Verlangen nach fettreichen und süßen Speisen.

Badeschuhe

Was hilft bei Warzen?

Warzen sind unschöne, aber in aller Regel gutartige Hautwucherungen. Sie entstehen durch sogenannte Humane Papillomaviren (HPV), die über kleine Hautrisse in die obere Hautschicht eindringen. Wenn man mit den Viren in Berührung kommt, muss aber noch lange keine Warze entstehen. Das hängt ganz von der Immunabwehr der Haut ab. Was tun bei lästigen Warzen?

Katzen

Vorsichtsmaßnahmen vor dem gefährlichen Fuchsbandwurm

Sammler von Pilzen oder Wildbeeren sollten sich vorsehen: An den Früchten könnten Eier des Fuchsbandwurms haften. Auch beim Kuscheln mit dem Haustier ist Vorsicht angebracht. Die Erkrankung wird meist erst zehn bis zwanzig Jahre nach der Infektion bemerkt. Betroffene Organe eines infizierten Menschen sind vornehmlich Leber, Lunge und Gehirn. Deshalb sind Vorsichtsmaßnahmen und Vorbeugung sehr wichtig.

Berechnen Sie Ihren Biorhythmus

Für die Berechnung Ihres Biorhythmus geben Sie bitte das Geburtsdatum ein: (Jahreszahl bitte vierstellig in Form TT.MM.JJJJ)

 

Anzeige
Anzeige