Anzeige

Gesundheit

Im Gesundheitsbereich stehen die Themen Gesund bleiben, Gesundheitstrends, F.X.Mayr-Kur, Mayr-Medizin, Heilmethoden und Therapien im Vordergrund.

Anzeige
Dr. Otfried D. Weise

Dr. Otfried D. Weise: Den Dingen auf den Grund gehen

Gesundheit und Wohlbefinden hängen nicht nur von sauberer Luft, reinem Wasser, Bewegung in der Sonne, richtiger Ernährung, genügend Entspannung und Schlaf und zweckmäßiger Körperhygiene und Kleidung ab. Hinter all dem stehen die weniger greifbaren Bereiche.

Mineralstoffcreme

Mineralstoffcremes

Die Mineralstoffe nach Dr. Schüssler werden zwar in den meisten Fällen in Tablettenform verabreicht. Doch die Schweizer Naturheiltherapeuten Christine und Richard Kellenberger haben in ihrer langjährigen Praxis die Erfahrung gemacht, dass über die äußere Anwendung der gesamte Organismus und das größte Organ, die Haut, sehr wirkungsvoll mit Mineralstoffen versorgt wird.

Echte Kamille

Homöopathie – Mythen und Vorurteile

Die Homöopathie hat in den letzten Jahren in Deutschland eine enorme Renaissance erlebt. Fast jeder kennt den Begriff, und doch wird vieles immer wieder falsch verstanden. Die Homöopathen Ravi und Carola Roy unternehmen den Versuch einer Klarstellung.

Fahrradhelm

Sicheres Radfahren nur mit Helm

Bei Radunfällen stürzen Betroffene meist mit dem Kopf voran auf den harten Asphalt. Deshalb ist Vorsicht und ein Helm angebracht. Doch Fahrradhelme sind nicht bei jedermann beliebt. Erwachsene wollen oft weder ein lästiges Utensil herumschleppen, noch die Frisur zerstören. Kinder finden die bunten Plastikschalen eher uncool und nicht schön. Trotz zunehmender Zahl an Unfällen fahren immer noch viele Radfahrer „oben ohne“.

Dr. Jakob Bösch

Dein Glaube hat Dir geholfen – Krankheit, Spiritualität und spirituelles Heilen

In jedem Menschen ist eine geistige Kraft von unbegrenztem Potential unablässig am Wirken. Dieser geistig-göttlichen Kraft ist alles möglich, auch die Veränderung von materiellen Gegebenheiten wie körperliche Behinderungen und Krankheiten. Spirituelle Heilung &ndah; ob durch Handauflegen oder durch Gebet aus der Ferne – bedeutet für den Kranken zunächst, sich für diese Kraft zu öffnen und sich davon berühren zu lassen.

Wartezimmer

Iatrophobie, die krankhafte Angst vor dem Arztbesuch

Der regelmäßige Arztbesuch ist für die wenigsten Menschen ein Vergnügen. Feuchte Hände und ein flaues Gefühl in der Magengegend gehören zu den einfachen Symptomen. Betroffene Personen leiden meist schon unter Verspannungen und Herzrasen, wenn sie nur eine Arztpraxis betreten. Bei vielen Menschen wächst sich diese normale Aufregung allerdings zu einer Phobie aus, der so genannten Iatrophobie.

Entspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Mit der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson werden gezielt Muskeln angespannt und entlastet. Dadurch kann ein tiefer Erholungszustand und ein positiver Einfluss auf organische und psychische Erkrankungen erreicht werden. Mit der Zeit lernen die Anwender, muskuläre Entspannung herbeizuführen, wann immer sie das möchten.

Die Rosen-Methode – sanfte, achtsame Berührungen führen zu tiefer Entspannung

Die Rosen-Methode ist eine Körperarbeit, entwickelt von Marion Rosen, einer in die USA ausgewanderten deutschen Krankengymnastin. Sanfte, achtsame Berührung hilft Barrieren zu erkennen und führt zu mehr Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten. Bei dieser Arbeit geht es darum, "sich wieder zu finden" – die Wandlung zu vollziehen von der Person, die wir meinen zu sein, zu der Person, die wir wirklich sind.

Zahnarztbesuch

Krankhafte Angst vor dem Zahnarzt

Laut Schätzungen gehen fünf bis zehn Prozent der Bundesbürger aus Angst nie oder erst viel zu spät zum Zahnarzt. Meist erst dann wenn der Schmerz nicht mehr aushaltbar ist. Die Angst vor dem Zahnarztbesuch ist unterschiedlich stark ausgeprägt und setzt sich aus unterschiedlichen Aspekten zusammen. Wächst die normale Aufregung allerdings zu einer Phobie aus, dann spricht man von einer Dentalphobie.

Irene Behrmann: Die Ambulante Regressionstherapie

Die Ambulante Regressionstherapie ist ein für Klienten sicherer, selbstbestimmter und aktiver Prozess des inneren Zurückgehens. Weil sie das Tempo der Therapie selbst bestimmen, werden sie zu keiner Zeit überfordert. So wird ein wichtiges therapeutisches Ziel erreicht: Vergessenes und verdrängtes Erleben kommt Schritt für Schritt ins Bewusstsein und wird dadurch einer Bearbeitung zugänglich.

Anzeige
Anzeige