Anzeige

Ratgeber und Tipps rund um die Gesundheit

Infos zu vielen Gesundheitsthemen, Gesundheitstipps, Beiträge zu gesunde Beine und Füße, Kindergesundheit, Medizinbegriffe und eine Übersicht über viele Heilkräuter.

Anzeige
Bürofitness

Büroarbeit geht aufs Kreuz – Rückentipps

Gerade wer den ganzen Tag am PC sitzt, sollte seinem Rücken Pausen gönnen. Dafür gibt es spezielle Übungen. Sie sind kurz und effektiv und lassen sich problemlos in den Arbeitsalltag integrieren. Daneben ist eine regelmäßige Belüftung des Büros wichtig. Richtiges Mobiliar, Sitzhaltung und Pausen beugen zugleich Krankheiten vor.

Ingwer

Ingwer – was die scharfe Wurzel alles kann

Schon seit Jahrtausenden gilt der Ingwer in Asien als Heilpflanze – wegen seiner ätherischen Öle und Scharfstoffe. Kaum eine andere Pflanze ist derart fest sowohl in der traditionellen Heilkunde als auch in der fernöstlichen Küche verwurzelt wie diese unscheinbare Knolle. Ingwer beruhigt den Magen und entkrampft, beugt Übelkeit und Erbrechen vor und bringt die träge Verdauung in Schwung.

Steckerlfisch

Gesundes Grillen

In der warmen Jahreszeit draußen zu Grillen macht großen Spaß. An sich ist Grillen eine der gesündesten Gararten, die es gibt. Durch die direkte Hitzestrahlung schließen sich sofort die Poren des Grillfleischs. Dadurch gehen weniger wertvolle Vitamine und Mineralstoffe verloren und auch die typischen Geschmacksstoffe bleiben besser erhalten. Damit es nicht nur gut schmeckt, sondern auch gesund ist, haben wir einige Tipps.

Berge

Urlaub von Hausstaubmilben im Gebirge

Die Hausstaubmilbenallergie ist eine Überempfindlichkeitsreaktion gegen die winzigen, eiweißhaltigen Kotballen der Milben, die im Hausstaub leben. Gelangen diese Kothäufchen in die Atemwege, so können sie bei bestimmten Menschen eine Allergie verursachen. Die Symptome sind häufig Dauerschnupfen und Niesanfälle, Augenjucken, Jucken oder Anschwellen der Nasen- oder Rachenschleimhaut. Beschwerdefrei ist man im Hochgebirge.

Gemüse

Ernährungstipps für die Schwangerschaft

In der Schwangerschaft erlebt der weibliche Körper vielfältige Veränderungen. Der Hormonhaushalt stellt sich um, neues Gewebe wird gebildet und der Organismus muss zusätzlich das heranwachsende Kind versorgen. Die richtige Ernährung ist in dieser Zeit wichtiger denn je, denn sie beeinflusst direkt die Entwicklung des Kindes und ebenso die Gesundheit und das Wohlbefinden der werdenden Mutter.

herunterreissen

Wasserkocher: Gefahrenquelle für Kleinkinder

Schnell und bequem das Wasser für die Zubereitung von Kaffee oder Tee erhitzen: Der Wasserkocher ist ein praktischer und energiesparender Küchenhelfer, doch auch eine Gefahr für Kleinkinder. Mit ein paar vorsorglichen Tipps lassen sich Gefahren und Verbrühungs-Unfälle vermeiden. Was ist bei der Erste Hilfe zu tun?

spielendes Kind

Ergotherapie – was bringt sie dem Kind?

Ergotherapie ist eine kombinierte Arbeits- und Spieltherapie mit dem Ziel, die Selbstständigkeit und Leistungsfähigkeit in einem oder mehreren Bereichen wieder herzustellen oder zumindest zu verbessern. Experten empfehlen sie bei Störungen im Bereich der Bewegung, des Verhaltens oder der Psyche. Das Ziel lautet immer, dem Kind die fehlenden Fertigkeiten zu vermitteln und den Alltag zu erleichtern.

Richtiges Ärgern

Richtiges Ärgern

Wer viel Streß und Ärger verkraften muß, sollte diese Probleme nicht dauerhaft herunterschlucken. Aufgestauter Ärger kann auf lange Sicht zu Krankheiten führen – herausgelassene Wut zu zwischenmenschlichen Problemen. Wir geben die wichtigsten Tipps zum richtigen Umgang mit Ärger und wie Sie Abstand zum Problem gewinnen.

Frau mit Kind

Wenn der Baby-Blues nicht aufhört – Psychische Störungen nach der Entbindung

Etwa 50 bis 80% aller Mütter im Wochenbett leiden unter den sogenannten Heultagen, einer hormonell bedingten depressiven Verstimmung, die meist nach einigen Tagen überstanden ist. Bei 10 bis 15 Prozent will der Baby-Blues jedoch nicht enden. Sie leiden unter einer postpartalen Depression, die unbehandelt nicht nur die eigene, sondern auch die Gesundheit des Kindes gefährdet. Hält der Baby-Blues an, kann eine Therapie hilfreich sein.

Joggen

Ausdauertraining: Langsam angehen lassen, zwischendurch Puls kontrollieren

Ausgleichssport fördert die Gesundheit, aber nicht jeder Sport bringt etwas für die Figur. Sportwissenschaftler und Mediziner sind sich einig: Der größste Abnehmeffekt ist zu erzielen durch Ausdauertraining. Wer seine Ausdauer sanft trainiert und dabei nicht übertreibt, sorgt dafür, dass die freigesetzte Energie auch wirklich aus den Fettdepots kommt.

Anzeige
Anzeige