Anzeige

Rezeptvorschlag: Allgäuer Käsespätzle

Schnell zubereitet und besonders lecker: Käsespätzle sind ein echter Klassiker aus dem Allgäu. Sie werden traditionell mit Bergkäse oder Emmentaler zubereitet. Welche Zutaten sind notwendig und welche Arbeitsschritte müssen getan werden?

Käsespätzle

Zutaten

(für 4 Portionen)

  • 500 g Mehl (feingesiebt)
  • 4 Eier
  • 250 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Emmentaler (alternativ Bergkäse)
  • 1 EL Butter
  • 2 Zwiebeln
Anzeige

Arbeitsschritte

Sieben Sie das Mehl in einer Schüssel. Danach Mehl, Eier, Wasser und ein Prise Salz zu einem Spätzleteig verrühren. Der Teig mit der Hand gut durchschlagen bis er Blasen wirft. Stellen Sie danach den nicht zu flüssigen Teig für etwa eine halbe Stunde beiseite, damit das Mehl ausquellen kann.

Bringen Sie leicht gesalzenes Wasser zum Kochen und schaben Sie den Spätzleteig vom Holzbrett mit dem Messer ins kochende Wasser. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, diese mit dem Schaumlöffel aus dem Kochwasser nehmen, abtropfen lassen und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Zwischen den einzelnen Spätzleschichten immer schichtweise den geriebenen Käse streuen. Wer die Käsespätzle etwas würziger bevorzugt, verwendet Bergkäse. Zum Warmhalten können Sie die Käsespätzle in den Ofen stellen.

Schneiden Sie die Zwiebeln in Ringe. Diese dann im Butterschmalz goldgelb dünsten lassen und vor dem Servieren über die Käsespätzle geben. Servieren Sie die Käsespätzle mit einem Salat. Guten Appetit!

Anzeige