Anzeige

Rezeptvorschlag: Schottisches Shortbread

Shortbread ist ein schottisches süßes Mürbeteiggebäck, das dort gerne zum Tee gereicht wird. Es wird üblicherweise in drei Formen gebacken werden: als Shortbread Fingers (quaderförmig und fingerlang), als Shortbread Rounds (mit 5 cm Durchmesser) und Petticoat Tails (vorgestanzte Kreissegmente).

Shortbread Fingers

Zutaten

(für etwa 30 Stück)

  • 250 g Butter
  • 400 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 TL Salz
Anzeige

Arbeitsschritte

Geben Sie den Zucker, den Vanillinzucker und die Butter in ein Gefäß. Mit einem Handrühgerät schlagen Sie es cremig. Geben Sie nun das Mehl und den Teelöffel Salz hinzu. Verarbeiten Sie alles zu einem Teig.

Nun rollen Sie den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus. Der Teig darf etwa 1 cm dick sein. Mit einer Gabel stechen Sie Löcher hinein. Den Backofen vorheizen und bei 170 Grad Ober- und Unterhitze (150 Grad Umluft) die Shortbread Fingers 25 Minuten backen.

Den noch heißen Teig mit dem übrigen Zucker besteuen und in schmale Streifen schneiden. Die Shortbread Fingers sollten etwa 2,5 mal 7 cm groß werden. Danach lassen Sie die Shortbread Fingers komplett auskühlen, da sie noch sehr zerbrechlich sind. Guten Appetit!

Pro Stück haben die Shortbread Fingers 182 kcal/754 kJ, 11 g Fett, 19 g Kohlenhydrate und 0,2 g Eiweiß.

Anzeige