Anzeige

Digitalisierung im Sport mit Künstlicher Intelligenz (Artificial Intelligence)

Die Digitalisierung wirbelt mittlerweile nicht nur den Alltag durcheinander, sondern kommt auch im Sport an. Moderne Technologien werden zunehmend zur Fan- und Kundenbindung eingesetzt. Daneben auch in der Trainingssteuerung. Schauen wir uns die neuen Trends näher an.

Virtual Reality System

Künstliche Intelligenz / Artificial Intelligence

Daten treiben die Welt von heute voran. Dazu sind Algorithmen, Bots, Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen wichtige Themen beim Wandel zur digitalen Gesellschaft. Die Künstliche Intelligenz (KI), im Englischen Artificial Intelligence (AI) genannt, ist aus dem Leben mittlerweile kaum noch wegzudenken. Sie kommt in vielen Lebensbereichen zum Einsatz und soll die menschliche Intelligenz nachbilden. Auf Basis vorgegebener oder erlernter Muster wird intelligentes Verhalten simuliert. Das System trifft Entscheidungen auch anhand von Wahrscheinlichkeiten, kann eigenständig Probleme lösen und ihre Handlung aufgrund von Erfahrungen anpassen. Empfindet als Unterscheidung von dem Denken eines Menschen jedoch keine Gefühle wie Liebe, Hass, Angst oder Freude.

Im Sportbereich ist Künstliche Intelligenz in einigen Anwendungsfällen bereits im Einsatz. KI wird beispielsweise für die Kommunikation und Kundenbindung mit den Fans in Chatbots verwendet. Maßgeschneidert können Inhalte an Fans versendet werden, um das Interesse an Sport und Mannschaft zu steigern. Dazu kann das KI-System Trends erkennen und dem Verein wertvolle Rückmeldungen für die Verbesserung liefern.

Leistungsanalyse / Wearables

Die sogenannten Wearables sind wichtig für die Sportindustrie geworden. Die körpernahen Geräte, ob Fitness-Armband, spezielle Unterwäsche oder Smartbrillen, werden zum ständigen Begleiter vieler Sportler. Dabei werden Leistungsdaten zur Analyse der sportlichen Leistungsfähigkeit genutzt. Die Messgeräte unterstützen sowohl im Wettkampf wie auch im Training. Es ist inzwischen auch möglich, die Daten zur Prognose und zur Prävention von Verletzungen einzusetzen. Nicht nur die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung ist nützlich, sondern auch welche Faktoren das Verletzungsrisiko erhöhen.

Anzeige

Einsatz im Scouting

KI-Systeme können Daten aus unterschiedlichen Quellen sammeln und daraus relevante Informationen extrahiert, die für das Finden neuer Sporttalente eingesetzt werden können. Auch die Beurteilung des Marktwerts und das Entwicklungspotenzial kann mit moderner Technologie prognostiziert werden. Die Verarbeitung einer großen Datenmenge wäre allein durch einen Menschen kaum möglich.

Einsatz in der Spielanalyse

Mithilfe der Technik ist es möglich, jede einzelne Aktion des Spiels zu erfassen und auszuwerten. Die manuelle Erfassung der Daten und deren unverzügliche Umwandlung in qualitativ hochwertige Analysen wäre eine mühsame und kostspielige Aufgabe. Ein weiterer Vorteil der Spielauswertung über eine KI liegt in der Tatsache, dass die Bewertung vollkommen objektiv stattfindet. Neben dem Trainer können Echtzeit-Statistiken beim Spiel für die Fans direkt auf ihrem Bildschirm bereitgestellt werden, um eine Möglichkeit zu bieten, noch intensiver die Mannschaft bzw. den Spieler zu unterstützen.

Mit Virtual Reality (VR) Stadionfeeling genießen

Mit einer VR-Brille wird das Wohnzimmer zum Stadion. Durch die Technologie können ein besonderes Erlebnis und ein hohes Engagement der Fans entstehen. Fans können in die virtuelle Welt des Stadions des Lieblingsklubs eintauchen, auf dem Rasen stehen und die Atmosphäre aus der Spielerperspektive erleben. Oder mittels VR in einem Formel-1-Rennwagen eine Runde realitätsnah drehen.

Augmented Reality (AR)

Die Augmented Reality ist die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Typisches Beispiel ist das Einblenden von zusätzlichen Informationen auf dem Bildschirm. Im Sport und im Handel sind zahlreiche Einsatzoptionen gegeben. Sportartikelhersteller können den Besucher des Online-Shop das Produkt mit Hilfe von AR virtuell anprobieren lassen. Durch eine Brille oder durchs Smartphone sieht der Kunde, wie beispielsweise der Sportschuh am eigenen Fuß oder das Trikot am Körper aussieht.

Das Einblenden von Hintergrundinformationen, wie auch das Erklären von Regeln und der richtigen Ausführung, sind durch die AR-Technologie möglich. Medienunternehmer und Firmen nutzen die Technologie auch für die Interaktion mit Fans und Kunden bei Events.

Anzeige