Anzeige

Edinburgh

Das reizende Edinburgh ist seit dem 15. Jahrhundert die Hauptstadt von Schottland und hat viele Facetten zu bieten. Für manche Besucher gilt Edinburgh zu den schönsten Städten der Welt. Das Edinburgh Castle thront auf ihrem Felsen über der Stadt, an Straßenecken stehen Dudelsackspieler im Kilt und die alten Gebäude in „Old Town“ strahlen einen ganz besonderen Charme aus. Das Schöne an Edinburgh ist, dass man die meisten Ziele zu Fuß erreichen kann.

Edinburgh

In der Vorweihnachtszeit in Edinburgh kommt es dem Besucher fast wie in Deutschland vor. Der Edinburgh Christmas Market lockt täglich rund 15.000 Menschen in die Princess Street Gardens an und hat einen deutschen Teil mit deutschen Weihnachtsspezialitäten. Die Kalorien der gebrannten Mandeln und Kipferl, der Bratwurst oder des deutschen Biers können Besucher auf der Eisfläche beim Eislaufen wieder verbrennen. Beeindruckend ist auch der farbenfrohe Anblick des Riesenrads.

Edinburgh Christmas Market

Royal Mile

Die Royal Mile, Edinburghs Parademeile von Edinburgh Castle durch die Altstadt bis zum Regierungssitz, bietet Pubs, Restaurants und ganz viele Souvenirläden. Also alles was das Touristenherz begehrt. Meist spielt dann auch noch ein Dudelsackspieler im Kilt (Schottenrock) und der Edinburgh-Besucher sollte Smartphone oder Fotoapparat parat haben. Apropos Kilt: Wer gerne einen Schottenrock kaufen möchte, der sollte auch mal die kleinen Gässchen abseits der Royal Mile ausprobieren. Mit etwas Glück ist das Outlet mit einem guten Kilt-Sortiment in einem akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Die Karomuster, die jeden Kilt zieren, nennt man Tartans. Einst gaben die Farben und Muster Aufschluss über die Heimatregion, den Familienstamm und den Status des Kiltträgers.

Edinburgh Dudelsackspieler

Südlich der Royal Mile liegt der Grassmarket. Früher war es ein mittelalterlicher Marktplatz und es fand bis 1784 regelmäßige Hinrichtungen statt. Grassmarket hat heute die dunklen Seiten der Geschichte weit hinter sich gelassen und es ist ein beliebtes Szeneviertel mit vielen Pubs, Bars, Cafés, Restaurants und Geschäfte.

Edinburgh Castle

Jeder Gast in Edinburgh kann sich schnell und einfach in der Stadt orientieren. Das liegt auch am Edinburgh Castle, das am oberen Ende der Royal Mile auf dem Vulkangipfel mitten in der Stadt liegt. Wer die oft langen Kassenschlangen (deshalb besser im Voraus online das Ticket buchen) überwunden und einen eher hohen Eintrittspreis gezahlt hat, kann die schottischen Kronjuwelen, den Krönungsstein und mehrere Ausstellungen besuchen.

Edinburgh Castle

Die Princes Street in Edinburgh ist die Haupteinkaufsstraße im Stadtzentrum. Als südlichste Straße des georgianischen "New Town" liegt sie zwischen Lothian Road im Westen und Leith Street im Osten. Beim Flanieren hat man schöne Ausblicke auf die Princes Street Gardens, die Old Town und Edinburgh Castle.

Edinburgh Castle

Calton Hill

Einen schönen Ausblick auf die Stadt und bis zum Hafen in Leith hat man östlich vom Zentrum. Der Berg Calton Hill ist einfach von "New Town" aus zu erreichen. Neben der phantastischen Aussicht kann man dort die Denkmäler Nelson's Momument, National Monument und das Royal Observatory besuchen. Besonders toll ist das Panorama im Morgengrauen und beim Sonnenuntergang.

„Da es auf dem Calton Hill oft windig ist, sollte man Jacke und Schal dabei haben.“
Edinburgh Carlton Hill

Einen etwas anstrengenden Aufstieg ist beim Arthur’s Seat geboten. Der Berg liegt neben dem Holyrood Park und ist 251 Meter hoch. Gutes Schuhwerk und eine Jacke wird empfohlen, da auf dem Gipfel ein kalter Wind weht. Doch alle Mühen werden auch mit einem atemberaubenden Ausblick über Edinburgh belohnt.

Edinburgh – Blick auf das Meer

In den letzten Jahren aufgewertet wurde Leith mit neuen Wohnanlagen und Geschäftsgebäuden. Im Hafen von Leith, am riesigen Einkaufszentrum Ocean Terminal, liegt die ehemalige königliche Yacht Britannia, die besichtigt werden kann. Entlang der Strandpromenade erhält man einen schönen Blick auf die Nordsee, doch als Besucher erwartet man dort am Hafen etwas mehr.

Edinburgh Panorama

Wenn man schon mal in Edinburgh ist, sollte man auch die Spezialitäten des Landes probieren. In vielen Geschäften werden die schottischen Butterkekse (shortbread) angeboten. In fast jedem Supermarkt gibt es auch den koffeinhaltigen Softdrink Irn-Bru, der leuchtend orange und besonders süß ist.

Eine besondere Spezialität aus der Schottischen Küche ist Haggis. Das typisch schottische Gericht besteht aus dem Magen eines Schafes, der mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt wird. Manchmal ist es besser, man bekommt von den Einheimischen erst nach dem Essen die Zutaten von Haggis erklärt.

Impressionen von Edinburgh

Berühmt ist Edinburgh für sein Edinburgh Festival, das jeden Sommer stattfindet und aus einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen besteht. Besonders namhaft sind das Edinburgh Military Tattoo und das Edinburgh Festival Fringe. Millionen Besucher kommen jährlich im August in die Stadt, um Musik, Comedy, Schauspiel und Akrobatik zu bestaunen. Die schottische Hauptstadt befindet sich im Ausnahmezustand und interessierte Besucher sollten lange vorher die Übernachtungsmöglichkeit bereits buchen.

Anzeige
Lage:

Edinburgh ist mit etwa 483.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Schottlands. Die schottische Hauptstadt liegt an Schottlands Ostküste in der Region "The Lothians".

Edinburgh ist als wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit Bahn- und Straßenverbindungen mit dem übrigen Schottland und mit England verbunden. Der internationale Flughafen Edinburgh befindet sich 13 km westlich der Stadt. Der Flughafenbus verkehrt tagsüber im 15-Minuten-Takt vom Flughafen zum Hauptbahnhof Edinburgh Weaverley und zurück. Die Fahrtzeit beträgt je nach Verkehrsaufkommen etwa 30 bis 40 Minuten.

Koordinaten: 55° 57′ N, 3° 13′ W


Größere Karte anzeigen

Wetter in

Wetter-Icon , Temperatur: , Wind: , Windrichtung: , Wolken: , Luftfeuchtigkeit:
Luftdruck: , Regenmenge letzte 3h: , Sonnenaufgang: , Sonnenuntergang:

Wetteraussichten in den nächsten Stunden

Wetteraussichten der nächsten Tage

Die Wetterdaten werden von OpenWeatherMap (www.openweathermap.org) unter den Bedingungen der Creative Common License (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/) bereitgestellt. Alle Angaben ohne Gewähr, Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Anzeige