Anzeige

Wien – Prachtbauten des Barocks bis moderne Architektur

Die Hauptstadt von Österreich ist eine Stadt der Gegensätze. Gerade das macht den Reiz und Charme der europäischen Metropole aus. Es gibt ganz viel zu sehen und entdecken: Vom Stephansdom, über Hofburg, Schloss Belvedere, Burgtheater, Prater bis zu den Fiaker. Dazu wunderschöne Skulpturen, Fassaden und Dachbauten aus verschiedenen Stilepochen.

Fiaker in Wien

Der Stephansdom Wien mit der berühmten Glocke ist eines der weltweit bekannten Wahrzeichen Wiens. Der von Wienern mitunter auch Steffl genannte römisch-katholische Dom ist 107 Meter lang und 34 Meter breit. Der Dom ist eines der wichtigsten gotischen Bauwerke in Österreich.

Wien Stephansdom

Beeindruckend sind das Mittelschiff des Doms und die Aussicht über die Wiener Innenstadt, welche man von den Türmen aus hat. Den Nordturm kann man hochfahren. Den Südturm können Besucher durch Muskelkraft über eine enge Wendeltreppe erkunden.

Mittelschiff des Stephandoms in Wien

Das Naturhistorisches Museum Wien zählt mit rund 30 Millionen Sammlungsobjekten zu den bedeutendsten Naturmuseen der Welt. Zu sehen ist die Venus von Willendorf, eine prähistorische Steinfigur, der Sauriersaal, die wohl größte und älteste Meteoritensammlung der Welt und ein Edelsteinsaal.

Naturhistorisches Museum in Wien

Natürlich stehen auf dem Stephansplatz und an zahlreichen wichtigen Stellen der Innenstadt Fiaker für eine Stadtrundfahrt bereit. Ein interessanter Spaziergang bietet sich in der prächtigen Ringstraße. Auf 5,2 Kilometer können die Staatsoper, das Parlament, das Rathaus, das Burgtheater und viele andere wichtige Bauwerke besucht werden.

Fiakerfahrt in Wien

In der nördlichen Innenstadt am Platz Hoher Markt kann die berühmte Ankeruhr bestaunt werden. Diese Prachtuhr wurde zwischen 1911 und 1914 geschaffen und hat einen Durchmesser von etwa 4 Metern. Eigentlich ist die Ankeruhr eine Brücke, die zwei Gebäudeteile des Ankerhofes verbindet.

Ankeruhr in Wien

Das Secessionsgebäude fällt auf Grund seiner goldfarbenen Kuppel besonders auf. Es wurde 1897/98 von Joseph Maria Olbrich als Ausstellungsgebäude für zeitgenössische Kunst errichtet. „Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit“ steht in goldenen Lettern über dem Eingang des Gebäudes.

Secessionsgebäude in Wien

Es gibt noch sehr viele weitere wichtige Sehenswürdigkeiten in Wien. Das Schloss Schönbrunn war Kaiserin Sissis ehemalige Sommerresidenz und lockt viele Besucher wegen der sehenswerten Barockanlage und schöner Parklandschaft an. Ebenfalls sehenswert ist das Schloss Belvedere im Bezirk Landstraße mit seinem Garten und den Brunnen. Bis 1918 war die Hofburg Zentrum des riesigen Reiches der Habsburger-Kaiser. Heute ist sie der Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten.

Fiakerfahrt in Wien
Anzeige

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und mit über 1,7 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Großstadt Österreichs.


Größere Karte anzeigen

Wetter in Wien

Wetter-Icon , Temperatur: , Wind: , Windrichtung: , Wolken: , Luftfeuchtigkeit:
Luftdruck: , Regenmenge letzte 3h: , Sonnenaufgang: , Sonnenuntergang:

Wetteraussichten in den nächsten Stunden

Wetteraussichten der nächsten Tage

Die Wetterdaten werden von OpenWeatherMap (www.openweathermap.org) unter den Bedingungen der Creative Common License (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/) bereitgestellt. Alle Angaben ohne Gewähr, Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Anzeige