Anzeige

Wurzacher Ried

Das Wurzacher Ried ist eines der größten noch intakten Hochmoorgebiete Mitteleuropas. Seine verschiedenen Moorlebensräume beherbergen zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Die Entstehungsgeschichte des Wurzacher Riedes und der Landschaft um das Ried reicht bis in das Eiszeitalter zurück.

Wurzacher Ried

Nördlich der Stadt Bad Wurzach erstreckt sich in einem eiszeitlich ausgeformten Zungenbecken das Naturschutzgebiet Wurzacher Ried. Es ist eines der größten und bedeutendsten Moorgebiete in Süddeutschland. Die Entstehungsgeschichte reicht in die Riß-Eiszeit zurück. Wegen seiner herausragenden ökologischen Bedeutung wurde das Wurzacher Ried als eines der größten noch intakten Hochmoorgebiete Mitteleuropas 1989 mit dem Europadiplom ausgezeichnet.

Intaktes Hochmoorgebiet

Das Wurzacher Ried bietet vielfältige Lebensräume. Die Hochmoorflächen sind weitgehend baumlos. Die großen Regenmoorflächen sind von Übergangsmooren und ausgedehnten Grundwassermooren umgeben. Das Ried beherbergt eine außerordentlich artenreiche Tier- und Pflanzenwelt mit einem hohen Anteil seltener Arten. Über 700 Pflanzenarten und mehr als 1500 verschiedene Tierarten sind hier zu Hause. Größere Wasserflächen sind die Haidgauer Quellseen und der Riedsee. Zum Beobachten von Reiherenten, Haubentauchern und Blässhühnern ist der Riedsee ein beliebtes Ziel bei Besuchern.

Wurzacher Ried

Zum Kennenlernen der reichhaltigen Pflanzen- und Tierwelt werden vom Naturschutzzentrum Bad Wurzach Führungen angeboten. Interessant sind auch die öffentlichen Fahrten mit der Torfbahn, die vom Kultur- und Heimatpflegeverein „Wurzen“ durchgeführt werden. An diesen Tagen ist neben den Fahrten auch das Oberschwäbische Torfmuseum geöffnet. Dort ist die mehr als 200 Jahre alte Tradition des Abbaus von Torfs dokumentiert. Für Radfahrer und Wanderer bietet sich das umfangreiche Rad- und Wanderwegenetz rund um das Bad Wurzacher Ried an.

Bad Wurzach als Kurstadt

Bekannt ist der Kurort Bad Wurzach auch durch die Moorbäder. Durch die wärmeübertragenden Eigenschaften gelten sie als wirksame Anwendung von Naturheilmitteln und werden schon seit dem Altertum zur Behandlung chronischer Erkrankungen des Bewegungsapparates verabreicht. Beim Moorbad wird schonend und nachhaltig Wärme in den Körper eingeschleusst. Durch die Erwärmung werden die Selbstheilungskräfte des Körpers in Gang gesetzt. Sehenswert in der Kurstadt Bad Wurzach ist das berühmte Barocktreppenhaus im Schloss, die klassizistische Stadtkirche und die barocke Wallfahrtskirche auf dem Gottesberg. Jährlich, immer am zweiten Freitag im Juli, findet das traditionsreiche Heilig-Blut-Fest mit über 1.500 Reitern und mehreren tausend Wallfahrern und Besuchern statt. Im Mittelpunkt des Festes steht die Verehrung der Heilig-Blut-Reliquie vom Gottesberg.

Anzeige

Lage:
Das Wurzacher Ried liegt nördlich der Stadt Bad Wurzach im Landkreis Ravensburg. Die 1700 ha Moorfläche ist etwa 8km lang und 4km breit. Es ist die größte Regenmoorfläche in Mitteleuropa. Die Kurstadt Bad Wurzach liegt zwischen dem Allgäu und Oberschwaben. Bad Wurzach liegt an der Schwäbischen Bäderstraße und an der Oberschwäbischen Barockstraße. Über die B465 gibt es einen Anschluß zu der A96 (München - Lindau) mit der Anschlußstelle Leutkirch-West.

Koordinaten: 47° 56' 0° N, 9° 53' 0° O


Größere Karte anzeigen

Wetter in Bad Wurzach

Wetter-Icon , Temperatur: , Wind: , Windrichtung: , Wolken: , Luftfeuchtigkeit:
Luftdruck: , Regenmenge letzte 3h: , Sonnenaufgang: , Sonnenuntergang:

Wetteraussichten in den nächsten Stunden

Wetteraussichten der nächsten Tage

Die Wetterdaten werden von OpenWeatherMap (www.openweathermap.org) unter den Bedingungen der Creative Common License (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/) bereitgestellt. Alle Angaben ohne Gewähr, Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Anzeige