Anzeige

Erfolgreich sein durch mehr Selbstbewusstsein

Ein gut ausgeprägtes Selbstbewusstsein kann der Schlüssel zu beruflichem wie privatem Erfolg sein. Welche Gründe können für die Unsicherheit verantwortlich sein? Welche Tipps gibt es gegen Unsicherheit und zu mehr Selbstvertrauen?

Einrad fahren

Ein gutes Selbstbewusstsein ist in vielen Situationen von Vorteil, ob im beruflichen oder privaten Alltag. Selbstbewusstsein legt nämlich nicht nur fest, wie zufrieden wir uns mit uns selbst fühlen, sondern Selbstbewusstsein ist auch wichtig für das Erreichen der Ziele im Leben. Selbstbewusstsein heißt, sich seiner Stärken bewusst sein.

„Selbstbewusstsein heißt seine Stärken, Schwächen und Eigenheiten zu kennen.“

Unterschiedliche Gründe können für die Unsicherheit und mangelndes Selbstvertrauen verantwortlich sein. Bereits in der Kindheit können Eltern ihren Kindern mit ihrem Zutrauen eine Basis für ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein legen. Gewisse Verhaltensweisen übertragen sich auf den Nachwuchs und wirken in das spätere Erwachsenenleben hinein. Doch Selbstbewusstsein kann sich auch später noch entwickeln. Schauen Sie sich unsere Tipps und setzen Sie die passenden Ratschläge um.

Anzeige

Positive Ausstrahlung und lächeln

Mit einem freundlichen Lächeln auf dem Gesicht lassen sich viele Türen öffnen. Machen Sie den Versuch und lächeln Sie Menschen freundlich auf der Straße an. Sie werden überrascht sein, wie viele Ihnen zurücklächeln werden. Wer mit Humor und Spaß durchs Leben geht, wirkt auf andere attraktiv und selbstbewusst.

Sport treiben

Nehmen Sie ausgiebig Zeit für sich und ihren Körper. Wer unter einem geringen Selbstbewusstsein leidet, fühlt sich meist auch in seinem Körper nicht wohl. Sport hilft dabei, den eigenen Körper besser kennen und lieben zu lernen. Zudem werden bei der Bewegung Glückshormone freigesetzt. Gehen Sie raus in die Natur zum Laufen, Fahrrad fahren oder zu einem Spaziergang. Nehmen Sie die Bewegungsart, die Ihnen am meisten Spaß macht.

Körperhaltung

Die positive Ausstrahlung können Sie mit der richtigen Körperhaltung verstärken. Achten Sie auf einen geraden Rücken, Schulter nach hinten, Brust raus, Kopf hoch und den Blick auf die Person gegenüber richten. Mit der Körperhaltung beeinflussen Sie die innere Selbstsicherheit und strahlen Selbstbewusstsein aus.

Ausstrahlung

Neben der Körpersprache können Sie auch mit Sprache, Kleidung und Frisur die Wirkung auf andere und auf sich selbst verbessern. Sorgen Sie für ein ordentliches Äußerliches. Gerne können Sie sich auch von Freunden und Bekannten Tipps einholen und beraten lassen.

Eine feste Stimme steht für Überzeugung und Sicherheit des Sprechers. Gewöhnen Sie sich an, laut und deutlich zu sprechen. Wer von Natur aus nicht eine sonore Stimme hat, kann diese trainieren. Hilfreich sind auch Experten, wie Rhetoriktrainer und Logopäden.

Wer mit Aufgeregtheit zu kämpfen hat, der kann diesen körperlichen Zustand mit etwas Übung gezielt beeinflussen. Konzentrieren Sie sich ganz bewusst auf ihre Atmung. Die Bauchatmung ist dabei die richtige Atemtechnik.

Komfortzone verlassen

Auf welche Plätze möchten viele Menschen in der Schule, Universität oder bei einem Seminar sich hinsetzen? Meist sind es die Plätze in den hintersten Reihen. Machen Sie es anders und gehen Sie raus aus dieser Komfortzone. Setzen Sie sich in die ersten Reihen und werden Sie damit explizit von anderen wahrgenommen. Gleichzeitig stärken Sie dabei ihr Selbstbewusstsein. Je mehr Sie sich aus der Komfortzone herausbewegen, desto größer ist der Gewinn, den Sie davon tragen.

Sich Neues zutrauen

Erfolgreiche, selbstbewusste Menschen stellen sich ihren Herausforderungen, vertrauen auf ihre Fähigkeiten und probieren immer wieder etwas Neues aus. Mit konstanten Lernen werden sie zudem besser. Wichtig dabei ist, bei Rückschlägen nicht zu verzweifeln, denn diese gehören zum Leben dazu. Erfolgreiche Menschen bleiben am Ball und überwinden diese Schwierigkeiten und teilen ihre Meinung mit. Wer weiterkommen möchte, darf auch keine Angst haben Nein zu sagen.

Positives Denken

Positives Denken ist die Grundlage für eine positive Ausstrahlung. Diese Ausstrahlung wird ihren Mitmenschen sofort auffallen. Denken Sie an schöne Momente, die Sie erfreuen oder aufheitern. Daneben visualisieren Sie den positiven Ausgang einer Situation oder einer Arbeit und schon steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese auch Eintritt. Ein optimistischer Geist und ein „Glaube an sich und seine Stärken“ führen zu mehr Energie und Erfolg.

Eigene Stärken entdecken

Ein selbstbewusster Mensch kann seine Erfahrungen, Denkweisen und Emotionen reflektieren und aktiv steuern. Wie gelingt diese tiefe Zufriedenheit mit sich selbst und seinem Leben auszustrahlen? Nehmen Sie sich Zeit über ihre Stärken und Schwächen zu reflektieren. Versuchen Sie im Alltag ihre Stärken auszuspielen und arbeiten Sie an ihren Schwächen. Wichtig ist dabei jedoch, dass Sie nicht ausschließlich nur an den Schwächen arbeiten, sondern auch ihre Stärken einsetzen. Akzeptieren Sie Ihre Schwächen und gestehen Sie sich auch Fehler zu.

Spaß haben am Leben

Hören Sie auf, immer nur anderen gefallen zu wollen. Kümmern Sie sich besser um sich selbst mit ihren Bedürfnissen, Wünschen und Träumen. Haben Sie Spaß im Alltag und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Selbst wenn es jeden Tag nur einen kleinen Schritt nach vorne geht. Seien Sie wie ein Kind neugierig auf das Umfeld, lassen Sie das kindliche Bedürfnis nach Kreativität aufleben und versuchen Sie nicht alles so ernst zu nehmen. Manche Situationen gelingen besser, indem Sie spielerisch und locker rangehen. Belohnen Sie auch die kleinen Erfolge.

Selbstliebe und Dankbarkeit

„Wer sich selbst nicht liebt, kann auch andere Menschen nicht lieben.“ An dieser Aussage ist schon etwas wahres dran. Viele Menschen würden sich gerne selbst lieben, doch wissen gar nicht, wo sie ansetzen sollen. Arbeiten Sie effektiv an Ihrem Selbstbild, denn trotz aller Niederlagen, erinnern Sie sich immer daran, dass jeder Mensch Talente und liebenswerte Eigenschaften hat. Nehmen Sie sich etwas Zeit und schreiben Sie auf einen Zettel mindestens zehn Dinge nieder, die Sie an sich mögen. Das können Erfolge im Sport, im Beruf, Körpermerkmale oder die Hilfsbereitschaft gegenüber anderen Menschen sein. Was schätzen Sie am Leben und wofür sind Sie dankbar? Es müssen nicht immer die großen weltbewegendsten Dinge sein. Oft sind die kleinen Dinge des Lebens genauso wichtig.

Anzeige