Anzeige

Tipps für das richtige Fitnessstudio

Viele Menschen sind aktiv oder wollen das sein, um fit zu bleiben. Manche gehen gerne draußen Joggen, walken oder Rad fahren. Andere trainieren gerne drinnen. Besonders beliebt bei vielen Menschen sind Fitnessstudios für ein Training unabhängig vom Wetter und zu jeder Jahreszeit. Welches Studio ist das richtige? Welches Fitnessangebot ist bei einer großen Auswahl für wen geeignet?

Stepper

Welches Fitnessstudio ist das richtige?

Jeder Mensch, der Fitness machen möchte, hat andere Vorlieben. Manche benötigen die Natur für das Training und sind draußen im Park und Wald unterwegs. Andere möchte lieber gerne drinnen in einem Studio trainieren. Hierbei ist nicht jedes Fitnessstudio für jeden gleichermaßen geeignet. Vor der Entscheidung sollten Interessierte ein paar Dinge prüfen. Schauen Sie am besten die Lage des Fitnessstudios genauer an. Wie sind die Öffnungszeiten? Wie lange benötigen Sie von Wohnung oder vom Arbeitsplatz aus? Ist das Studio auch zu einer verkehrsreichen Zeit schnell zu erreichen? Gibt es einen Parkplatz oder eine Bushaltestelle in der Nähe? Gibt es Stoßzeiten mit längeren Wartezeiten an den Geräten? Gerade solche Punkte sind wichtig, denn sonst verfliegt die Motivation meist sehr schnell.

Ein anderer wichtiger Punkt sind die eigenen Vorlieben bzgl. Training. Überlegen Sie, ob ihnen ein reines Gerätetraining ausreicht oder ob sie auch an Fitnesskursen teilnehmen möchten. Auch wenn manche Kurse prinzipiell angeboten werden, könnten diese jedoch zu ungünstigen Zeiten für einen stattfinden. Erfahrene können meist selber trainieren, während Anfänger besser individuelle Trainingspläne und Betreuung von qualifizierten Trainern benötigen. Vor allem für Fitness-Neulinge empfiehlt es sich, auf eine professionelle Betreuung zu achten und vorab ein Probetraining zu absolvieren.

Anzeige

Für manche sind das Ambiente, ein besonderer Wellnessbereich und eine spezielle Beratung wichtig. Sie sollten ebenfalls im Vorfeld ein Blick in die Vertragsbedingungen werfen. Fitness-Ketten sind in verschiedenen Städten präsent und bei privaten und beruflichen Reisen benutzbar. Wer einen Vertrag abschließt muss wissen, dass er aus den ein- oder zweijährigen Laufzeiten nur sehr schwer wieder herauskommt. Falls das Fitnessstudio Zehnerkarten anbietet, dann ist das möglicherweise ganz gut zum Reinschnuppern, ob das Studio und das Training wirklich zusagt.

Die Sauberkeit und Hygiene im Fitnessstudio ist ebenfalls ein wichtiger Punkt in der Entscheidungsfindung. Die Duschen und Umkleidekabinen sollten genauso sauber sein, wie auch der Trainingsbereich mit den Geräten. Schwitzen gehört zum Training dazu, doch sollten die Trainierenden immer ein Handtuch verwenden. Daneben sollten Ausdauergeräte nach der Trainingseinheit mit Papierhandtuch und Desinfektionsmittel gereinigt werden.

Cardio-Geräte für Herz-Kreislauf-Training

Aufwärmen ist Pflicht für den Sportler und bringt den Puls in Schwung und senkt das Verletzungsrisiko beim anschließenden Krafttraining. Deshalb sollte das Studio mit unterschiedlichen Geräten, wie Crosstrainer, Rudergerät, Stepper oder Fahrrad-Ergometer, ausgestattet sein. Zugleich können die Geräte für das Herz-Kreislauf-Training eingesetzt werden.

Kraftgeräte

Lastzug, Beinpresse, Butterfly sind gängige Geräte für ein Fitnesstraining und sollten vorhanden sein. Freie Hanteln sind wichtig für die Ausstattung eines Studios, genauso wie verstellbare Bänke, Schlingentrainer, Kettlebells und Rollen zur Faszienmassage.

Checkup beim Arzt im Vorfeld

Bevor es losgeht mit dem regelmäßigen Fitnesstraining sollten besonders ältere Menschen und Menschen mit akuten oder chronischen Beschwerden bzw. bekannten Vorerkrankungen sich einer sportärztlichen Untersuchung unterziehen.

Anzeige