Anzeige

Verhindern Sie Keime in der Trinkflasche

Verwenden Sie beim Sport – ob im Fitness-Studio oder im Freien auch immer eine nachfüllbare Trinkflasche? Dann sollten Sie einige Dinge beachten, damit sich im Innern der Flasche keine Keime bilden. Wie benutzt und reinigt man am besten die Trinkflasche?

Trinkflasche

Wer intensiv Sport treibt, sollte seinen Flüssigkeitshaushalt in Balance halten. Besonders an heißen Tagen. Wiederverwendbare Trinkflaschen sind praktisch, günstig und nachhaltig beim Sport oder bei einer Wander- oder Radtour. Sie kommen dann oft zum Einsatz. Allerdings kann ein falscher Gebrauch oder eine fehlende Reinigung schnell dazu führen, dass sich im Inneren der Flasche Keime bilden und die Flasche zu Bakterienschleuder wird. Die Keimbildung kann durch eine richtige Reinigung verhindert werden.

Anzeige

Wie gelangen die Keime in und an die Trinkflasche?

Öffnet man die Flasche, können von außen Mikroorganismen hineingelangen und sich schnell vermehren. Trinkt man aus der Flasche, kommen die im Speichel vorhandenen Bakterien hinzu. Eigene Bakterien sind bei gesunden Menschen grundsätzlich nicht besonders gefährlich. Eher nur in seltenen Fällen kann es dann zu Erbrechen, Durchfall und Unwohlsein kommen.

Keime können an die Trinkflasche bzw. den Flaschenhals kommen, da man vor dem Griff zur Flasche Sportgeräte berührt hat oder die Trinkflasche steckte in einer Halterung des Sportgeräts, das von verschiedenen Personen schon benutzt wurde. Deshalb sind ein paar Hinweise und die gründliche Reinigung nach jedem Gebrauch sehr wichtig.

Richtige Reinigung der Trinkflasche

Nach jedem Gebrauch müssen Sie die Flasche gründlich reinigen, bevor Sie diese neu befüllen. Verwenden Sie zur gründlichen Reinigung heißes Wasser und Spülmittel. Zum Abreiben von Getränkerückständen ist die Benutzung einer Spülbürste hilfreich. Vergessen Sie bei der Reinigung nicht den Deckel oder den Schraubverschluss. ​Bei unangenehmem Geruch desinfizieren Sie die Flasche, indem Sie diese länger in heißes Wasser legen. Wer es bequemer bei der Reinigung haben möchte, kann die Spülmaschine verwenden. Jedoch sollten Sie vorher prüfen, ob das Material der Trinkflasche für die maschinelle Reinigung geeignet ist.

Nach der Reinigung ist das sorgfältige Trocknen der Flasche sehr wichtig. Verwenden Sie am besten ein frisches, trockenes Küchentuch, um die Flasche von innen zu trocknen. Nach Möglichkeit lassen Sie die Flasche zudem an der Luft trocknen. Verschließen Sie nicht die Flasche, denn Bakterien fühlen sich auf feuchten Oberflächen besonders wohl.

Weitere Tipps

Falls Sie zuckerhaltige Getränke, wie Säfte, in die Trinkflasche eingefüllt hatten, müssen Sie die Flasche nach Gebrauch besonders gründlich abspülen. Sonst kann sich aus den zurückgebliebenen Getränkerückständen Schimmel bilden.

Die gemeinsame Benutzung der Trinkflasche zwischen Trainingspartnern sollte tabu sein. So vermeiden Sie, dass sich die eigenen Keime mit fremden Keimen mischen. Besser verwenden Sie Einwegbecher, in die Sie etwas abfüllen können.

Hat die Flasche nach intensivem Gebrauch viele Kratzer und Risse bekommen, dann sollten Sie besser eine neue Trinkflasche sich zulegen. Denn andernfalls sammeln sich Bakterien gerne an.

Anzeige