Anzeige

Haarpflege

Was ist das Geheimnis von gesundem, glänzendem und kräftigem Haar und welche Pflege ist die richtige? Wie stärken Sie Ihre Haare richtig?

Haare

Was ist das Geheimnis von schönem Haar?

Eigentlich meinen viele Menschen bei der Haarpflege, dass es schnell mit Shampoo drauf, verteilen, auswaschen, kämmen und föhnen getan ist. Doch es gibt bei der Pflege schon einiges zu beachten. Die Haare sind schön, wenn sie den Bedürfnissen entsprechend gepflegt werden. Doch jedes Haar, egal ob Frau, Mann oder Kind, ist anders und benötigt individuelle Maßnahmen hinsichtlich Pflege und beim Verwenden von Haarpflegeprodukten. Das Geheimnis schöner Haare ist eine Mischung aus Vererbung, ausgewogene Ernährung, richtiger Pflege, ein regelmäßiger Haarschnitt und einer gesunden Kopfhaut.

Milde Waschsubstanzen verwenden

Vor dem Waschen sollten besonders lange Haare vorher entwirrt werden, um nach dem Waschen keinen Bürstenkampf zu haben. Ein zu häufiges Waschen sollte vermieden werden. Achten Sie auf milde Waschsubstanzen oder Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen. Bei trockenem Haar ist eine regelmäßige Haarkur zu empfehlen. Bei fettigem Haar sollten Sie Spezialshampoos nur als Kuren benutzen, da diese sonst die Kopfhaut auf Dauer zu stark austrocknen. Jegliche Reizung führt zu erhöhter Fettproduktion. Auch Masken stärken das Haar. Beachten Sie jedoch die angegebene Anwendungsdauer auf der Verpackung.

Nehmen Sie etwa fünf Minuten Zeit fürs Shampoonieren und Massieren der Kopfhaut. Zuerst verreiben Sie eine walnussgroße Menge Shampoo in den Handflächen, verteilen es über den Kopf und bewegen die Finger kreisend über die gesamte Kopfhaut. Waschen Sie danach die Haare nicht mit zu heißem Wasser aus. Eine kalte Dusche zum Schluss ist gut für die Durchblutung der Kopfhaut. Apropos Hitze: Im Sommer schützen Sie die Kopfhaut und Haare am besten mit einer Kopfbedeckung.

Anzeige

Haare trocknen

Nach dem Waschen nicht trockenrubbeln, sondern vorsichtig im Handtuch ausdrücken. Nasses Haar ist besonders empfindlich. Eine Spülung bei der Haarwäsche macht das Haar leichter kämmbar. Am besten sollte auch ein grobzinkiger Kamm verwendet werden. Zinken und Borstenenden sollten rund geschliffen und ohne Kanten sein, um die Kopfhaut nicht zu verletzten.

Lufttrocknen ist schonender für das Haar. Als Alternative, falls es schnell gehen soll, können Sie die Haare auf niedriger Temperatur föhnen. Halten Sie den Föhn immer mindestens 20 cm vom Haar weg. Föhnen Sie vom Ansatz zu den Spitzen. Bei Gelegenheit ist es besser, die Haare nur am Ansatz föhnen und Spitzen an der Luft trocknen lassen.

Haarpflege im Sommer

Vergessen Sie in den Sommermonaten nicht den Schutz der Haare. Sonst werden die Haare durch UV-Strahlen und Meer- oder Chlorwasser spröde, glanzlos und brüchig. Schützen Sie das Haar und die Kopfhaut vor UV-Strahlung mit der richtigen Kopfbedeckung. Nach dem Baden im Meer die Haare gründlich mit Süßwasser ausspülen, denn das Salz kristallisiert nach dem Trocknen auf Haaren und Kopfhaut und entzieht dem Haar Feuchtigkeit. Auch das Chlorwasser gründlich nach dem Baden aus den Haaren spülen und die Haare mit einem Handtuch trocken tupfen. Abends können Sie eine spezielle Pflegemaske auftragen. Nach Möglichkeit die Haare nach dem Waschen locker in ein Handtuch einschlagen, möglichst nicht trocken rubbeln und an der Luft trocknen lassen, statt zu föhnen.

Haarwachs oder Haargel

Haarwachs verleiht dem Haar Struktur, Glanz und Form. Die Haarfrisur bleibt weiterhin formbar, da das Haarwachs im Haar nicht hart wird. Haargel trocknet hingegen im Haar und sorgt für Struktur und langanhaltende Festigkeit. Für ein nass-glänzendes Aussehen sollten Sie Wet-Gel verwenden. Haargel passt besser zu robustem Haar.

Ausgewogene Ernährung

Auch eine ausgewogene Ernährung spielt für die Haare eine Rolle. Wird die Haarwurzel nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt, dann kann man dies an den Haaren sehen. Zink, Eisen, B-Vitamine und Proteine sorgen für kräftiges und volles Haar.

Die richtige Pflege für feines Haar

Ein Haar ist im Schnitt zwischen 0,05 und 0,08 Millimeter breit. Alles was darunter liegt, wird als fein bezeichnet. Zwar ist die die Dicke des Haares genetisch bedingt, doch durch die richtige Pflege können Sie dafür sorgen, dass feines Haar fülliger und dicker aussieht.

Da feines Haar aufgrund des geringeren Durchmessers weniger Keratinsubstanzen hat, fehlt die Spannkraft und die Haare liegen enger an der Kopfhaut. Feines Haar braucht mehr und besondere Pflege, doch die Haare dürfen auch nicht mit zu viel Pflegeprodukte unnötig belastet werden. Spülen Sie die Haarpflegeprodukte nach der Einwirkzeit gründlich aus. Hilfreich für feines Haar ist der Wirkstoff Panthenol. Im Haar bindet es Feuchtigkeit und kann so den Haarschaft verdicken sowie Geschmeidigkeit und Glanz des Haares verbessern.

Anzeige