Anzeige

Was ist wichtig für das körperliche Wohlgefühl?

Bei Befragungen über das körperliche Wohlgefühl spielen bei vielen Menschen die körperliche Fitness, das Gewicht und die Figur eine ganz große Rolle. Gerade bei einem Streifzug durch die Sozialen Medien ist das festzustellen. Welche einfachen Regeln sind wichtig auf dem Weg zu mehr Wohlbefinden?

Yoga am Morgen

Wo stehen Sie aktuell mit Ihrem Wohlbefinden?

Sind Sie zufrieden mit Figur, Gewicht und Fitness? Falls nicht, machen Sie eine Bestandsaufnahme und erkunden Sie, was Ihr Wohlbefinden einschränkt und wo Verbesserungspotentiale sich befinden. Bewegen Sie sich regelmäßig im Alltag? Passt die Ernährung? Haben Sie eine gute Mischung zwischen Anspannung und Entspannung? Fragen Sie auch bei Familie und Freunde nach, denn oft ist eine Unterstützung von außen hilfreich.

Kleine Schritte gehen

Von heute auf morgen alles anders machen zu wollen, klappt meist nicht. Wählen Sie besser kleine Veränderungsmaßnahmen. Nehmen Sie sich realistische Ziele oder Maßnahmen vor. Hilfreich kann eine konkrete Planung mit einer genauen Beschreibung der Maßnahme, der Reihenfolge und der Etappenziele sein.

Anzeige

Konzentration auf sich

Die technischen Helferlein, wie Apps auf dem Smartphone oder die Waage, sind hilfreich bei der Bestimmung des aktuellen Leistungsstandes. Doch vergessen Sie trotz aller Technik nicht die Konzentration auf sich. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf sich selbst. Wie fühlen Sie sich vor und nach dem Sport? Wann haben Sie Hunger? Können Sie Ihre Motivation aus eigenem Antrieb aufbauen oder benötigen Sie Unterstützung von außen?

Kleine Schritte zum Erfolg

Ein Ziel vor Augen zu haben, ist wichtig. Doch auch kleine Schritte sind ein Erfolg, sei es Radfahren anstatt der Fahrt mit dem Auto oder Benutzen der Treppe anstatt dem Aufzug. Seien Sie Stolz auf jeden kleinen gelungenen Schritt.

Sich loben und belohnen

Halten Sie auf dem Weg zu einem fernen Ziel auch zwischendurch inne, um zu sehen, welche Strecke Sie bereits zurückgelegt haben. Machen Sie sich immer wieder das Erreichte bewusst, loben Sie sich, freuen Sie sich über die eigene Leistung und gönnen Sie sich etwas Schönes. Was für Sie eine Belohnung darstellt, ist sehr individuell. Es muss nicht immer Geld kosten und kann auch Zeit für sich sein.

Anzeige