Anzeige

Fit und gesund im Urlaub

Freuen Sie sich auf Ihren Urlaub. Mit der passenden Vorbereitung entspannt in den Urlaub starten und die schönsten Tage des Jahres genießen.

Mittagsschlaf

Endlich steht der langersehnte Urlaub vor der Tür. Für viele Menschen beginnt mit dem Urlaub die schönste Zeit des Jahres. Am liebsten möchte man kein Tag verschenken und setzt sich nach Büroschluss ins Auto, in die Bahn oder den Flieger. Reisen Sie besser entspannt an. Zu Ferienbeginn sind Staus auf den Autobahnen vorprogrammiert. Die Bahnhöfe und Flughäfen sind ebenfalls überfüllt. Günstiger ist es, einige Tage später zu fahren bzw. zu verreisen. Packen Sie leichten Reiseproviant ein. Am besten sind Obst, Gemüse und leichte Snacks. Meiden Sie auf der Urlaubsfahrt fettes, schwer verdauliches und scharfes Essen.

Urlaubsvorbereitung

Eine frühzeitige Planung der Urlaubsaktivitäten ist für eine stressfreie Zeit unerlässlich. Haben Sie frühzeitig das Auto kontrolliert und die Reiseunterlagen zusammengestellt? Bei Fernreisen ist zwei Monate vorher eine Impfberatung empfehlenswert, da in tropischen Ländern Infektionen wie Kinderlähmung, Diphterie oder Typhus eine Rolle spielen. Eine gut zusammengestellte Reiseapotheke leistet bei kleineren Gesundheitsproblemen im Urlaub gute Hilfe und kann viel Mühe ersparen.

Muße im Urlaub

Gewöhnen Sie sich nach der Ankunft langsam an die neue Umgebung und gehen Sie am besten die schönsten Tage des Jahres ohne jeden Termindruck und Ehrgeiz an. Lassen Sie lieber mal die Seele baumeln, anstatt in den wenigen Tagen alles nachholen zu wollen, was während des Alltags zu kurz kommt. Denken Sie an sich und haben Sie den Mut zur Muße.

Anzeige

Schlaflos im Urlaub

Im Urlaub möchte man vom ersten bis zum letzten Tag entspannen. Häufig gelingt das nicht sofort und in der ersten Nacht schläft man unruhiger als sonst. Das kann an der Umstellung von monatelanger beruflicher Anspannung zum Urlaub, der neuen Umgebung am Urlaubsort, der ungewohnten Härte der Matratze, andere klimatische Bedingungen oder ungewohnten Geräuschen liegen. Bleibt das Schlafproblem nicht bei einer Nacht und setzt sich während des Urlaubs fort, dann leidet die Entspannung. Einige Tipps können bei Schlafproblemen helfen, um eine schöne und entspannte Alltagspause zu genießen.

Während des Urlaubs neigt man dazu, abends am Buffet noch richtig zuzugreifen. Es werden viel mehr Kalorien spätabends als im Alltag gefuttert. Ebenfalls wird gerne Alkohol und mehrere Cocktails an der Bar konsumiert. Genuß darf gerne sein, doch für einen erholsamen Schlaf ist wenig Alkohol und leichtes Essen mit kleineren Portionen am Abend besser.

Viele Menschen benötigen das persönliche Kopfkissen für einen guten Schlaf. Wenn noch Platz im Urlaubsgepäck ist, packen Sie es ein und profitieren Sie von einem erholsamen Schlaf. Ohropax sind hilfreich, wenn ungewohnte Geräusche einen vom Schlafen abhält. Manchmal rollen frühmorgens neben dem Hotel die Bagger an, die Müllabfuhr leert die Mülleimer der Straße oder ein benachbarter Nachtclub hat bis zu den frühen Morgenstunden geöffnet.

Trotzen Sie der Hitze in südlichen Gefilden. Eine Klimaanlage im Zimmer hilft, damit Sie kühl schlafen können. Funktioniert sie nicht, dann besser tagsüber die Vorhänge oder Rollos geschlossen halten. Auch eine lauwarme Dusche vor dem Schlafengehen hilft.

Tipps, um dem Jetlag vorzubeugen

Bei Fernreisen in andere Zeitzonen müssen wir unsere innere Uhr vor- oder zurückstellen. Gewöhnen Sie den Körper schon einige Tage vor Abflug an die neue Zeitzone. Am besten vor Flügen nach Osten früher als üblich ins Bett gehen, umgekehrt vor Flügen nach Westen länger aufbleiben. Gehen Sie am besten nach Ankunft gleich nach draußen, denn das Tageslicht kann die innere Uhr überlisten.

Aktiv im Urlaub

Bleiben Sie in Bewegung, doch treiben Sie gemütlich Sport und versuchen Sie nicht untrainiert Rekorde zu brechen. Ob beim Laufen, Wandern, Klettern, Mountainbiken oder Baden – in der Natur finden sich viele Möglichkeiten. Tun Sie im Urlaub, was Ihnen wirklich Spaß macht und nicht, was die anderen vielleicht von Ihnen erwarten. Zwischendurch darf es immer mal wieder ein Faulenzertag sein.

Beruflicher Alltag zuhause lassen

Lassen Sie den Beruf hinter sich. Der Laptop, Fachbücher und unerledigte Akten gehören nicht ins Urlaubsgepäck. Falls Sie beruflich wirklich telefonisch erreichbar sein müssen, dann schalten Sie das Mobiltelefon nur gelegentlich an. Dann können Sie selber entscheiden, auf welche Mobilbox-Anrufe Sie antworten wollen.

Anzeige