Anzeige

Rundgang im Alpengarten

Viele schöne und interessante Pflanzen können in einem Alpengarten entdeckt werden. Dort sind viele Pflanzen der Alpenflora zu finden, die sich an die rauen alpinen Lebensräume der Alpen angepasst haben. Wir stellen einige Pflanzen vor, wie die Akeleiblättrige Wiesenraute, Schneeheide, Feldthymian, Blauer Eisenhut, Fingerkraut, Heidenelke, Braunelle, Teppich-Schleierkraut, Bach-Steinbrech, Aurikel und das Alaska-Wohlverleih.

Akeleiblättrige Wiesenraute

Die Akeleiblättrige Wiesenraute (Thalictrum aquilegiifolium) gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse.

  • Die krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von bis zu 150 Zentimetern und blüht im Mai und Juni.
  • Blaue bis hellviolette Blüten enthält die Akeleiblättrige Wiesenraute.
  • In der Volksmedizin wurde die Wiesenraute als Heilkraut gegen Wechselfieber angewendet.
Anzeige

Schneeheide

Die Schneeheide gehört zu der Familie der Heidekrautgewächse und ist eine der beliebtesten Winterblüher.

  • Beheimatet ist die Schneeheide in den Gebirgen Mittel- und Südeuropas.
  • Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 15 bis 30 cm.
  • Die Blüten sind je nach Sorte von weisser, roter oder rosafarbener Farbe.
  • Die Blütezeit reicht von Januar bis April.

Feldthymian

Der Feldthymian gehört zu der Familie der Lippenblütler.

  • Die licht- und wärmeliebende Pflanze blüht von Juni bis September und kommt bevorzugt an trockenen und steinige Plätze vor.
  • Die kleinen Blüten sind rosa bis purpurn gefärbt.
  • Die Feldthymian wird je nach Standort 5 bis 30 cm hoch.

Blauer Eisenhut

Der Blaue Eisenhut gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse.

  • Die krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 50 bis 200 Zentimeter.
  • Die Blütezeit ist von Juli bis September mit einer dunkel blauvioletten Farbe.
  • Der Blaue Eisenhut ist eine traditionelle Zier- und Arzneipflanze. Alle Teile der Pflanze sind stark giftig.

Bach-Steinbrech

Der Bach-Steinbrech gehört zur Familie der Steinbrechgewächse.

  • Die niedrige, krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 5 bis 15 Zentimeter.
  • Der Bach-Steinbrech kommt in Fels, Schutt und nasse Standorte vor.
  • Die Blütezeit ist Juni bis September. Die Blüten sind hellgelb bis dunkelorange.

Aurikel

Die Aurikel, die auch als Alpenaurikel bezeichnet wird, gehört zur Familie der Primelgewächse.

  • Als immergrüne, krautige Pflanze erreicht sie eine Wuchshöhe von 5 bis 25 Zentimeter.
  • Die Aurikel hat leicht bemehlte Blütenblätter. Sie verträgt Feuchtigkeit weniger gut.
  • Die Blütezeit reicht von April bis Juni. Die Pflanze ist auch an Kälte gewöhnt. In allen Teilen ist die Aurikel giftig.

Heidenelke

Die Heidenelke gehört zur Familie der Nelkengewächse und wurde 2012 von der Stiftung Naturschutz Hamburg zur Blume des Jahres gekührt.

  • Die Heidenelke wächst auf kalkarmen und daher meist schwach sauren, trockenen, lockeren Sand- oder Lehmböden.
  • Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 10 bis 40 Zentimeter.
  • Die Blütezeit reicht von Juni bis September. Die fünfzählige Blüten schließen sich abends. Sie sind purpurn gefärbt und weisen eine weiße Punktierung und einen dunkleren Ring auf.

Gold-Fingerkraut

Das Gold-Fingerkraut gehört zur Familie der Rosengewächse. Sie ist vorwiegend im Gebirge zwischen 1.500 und 2.500 Metern anzutreffen.

  • Die ausdauernde krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 5 bis 35 Zentimeter und bevorzugt saure, trockene Böden.
  • Die Blütezeit reicht von Juni bis September und das Gold-Fingerkraut hat dabei goldgelbe Blüten.
  • In der Volksmedizin wird das Gold-Fingerkraut als Heilpflanze verwendet.

Braunelle

Die kleine Braunelle gehört zur Familie der Lippenblütler und wächst im Gebirge bis etwa 2000 m Höhe.

  • Die Braunelle wird 5 bis 30 Zentimeter groß. Sie wächst auf Halbtrockenrasen, auf feuchten Wiesen oder Weiden, oder an Rändern von Waldwegen.
  • Die Pflanze blüht von Juni bis Oktober.
  • Im Mittelalter wurde die kleine Braunelle zur Behandlung der Diphterie eingesetzt.

Alaska-Wohlverleih

Die Alaska-Wohlverleih (Arnica chamissonis) stammt aus der Familie Asteraceae.

  • Die Pflanze wird etwa 30 bis 50 Zentimeter hoch.
  • Die Alaska-Wohlverleih blüht von Juni bis August und hat gelbe Blüten.
  • Sie bevorzugt sonnige bis leicht halbschattige Lagen und breitet sich bodendeckend aus.

Teppich-Schleierkraut

Das Teppich-Schleierkraut (Gypsophila repens) stammt aus der Familie Caryophyllaceae.

  • Das robuste Teppich-Schleierkraut wird etwa 10 Zentimeter hoch und bevorzugt kalkhaltigen, sandig-durchlässigen Boden.
  • Die Pflanze blüht von Mai bis Juli mit vielen runden, weißen Blüten. Das Teppich-Schleierkraut verträgt Trockenheit.
  • Das Schleierkraut wurde früheren Jahrhunderten als Heilpflanze verwendet.
Anzeige