Anzeige

Gesundheit

Im Gesundheitsbereich stehen die Themen Gesund bleiben, Gesundheitstrends, F.X.Mayr-Kur, Mayr-Medizin, Heilmethoden und Therapien im Vordergrund.

Anzeige
Auge

Iris- bzw. Augendiagnose

Die Irisdiagnose ist eine Verfahren, das vor allem Heilpraktiker anwenden, um Krankheiten zu erkennen und Aufschluss über die vergangene, die gegenwärtige und die zukünftige gesundheitliche Situation gibt. Der Methode liegt die Vorstellung zugrunde, dass zwischen allen Körperteilen und Organen eine feste Nervenverbindung zur Regenbogenhaut des Auges besteht.

Bogenschießen

Bogenschießen – Ganzkörpersport und Weg zur inneren Mitte

Der Bogensport, eine der ältesten olympischen Disziplinen, erfreut sich in der heutigen Zeit größter Beliebtheit. Dabei steht nicht nur die sportliche Herausforderung im Mittelpunkt, sondern auch das körperliche und seelische Wohlbefinden. Beim Bogensport werden Muskulatur, Bänder, Sehnen, Wirbelsäule und Gelenke sowie Atmung und Geist in Einklang gebracht.

Auge

Integrative Sehtherapie nach Dr. Kaplan

Eine ganzheitliche Methode zur Verbesserung des Sehvermögens hat Dr. Roberto Kaplan entwickelt. Hier geht es nicht nur um die Augen, sondern um den ganzen Menschen. Jeder Zustand der Augen sei eine Botschaft, die es zu entschlüsseln gilt. Die sogenannte Integrative Sehtherapie basiert auf dem wissenschaftlichen Hintergrund der Optometrie und ist eine Synthese aus verschiedenen Methoden westlicher und östlicher Tradition.

Radeln

Praktische Tipps für COPD-Patienten

Hartnäckiger Husten kann ein Zeichen für eine banale Erkältung sein. Nicht selten steckt aber die chronisch obstruktive Lungenerkrankung COPD dahinter, vor allem bei Rauchern. Noch immer wird bei vielen Menschen die COPD zu spät erkannt, obwohl die typischen Symbole &ndashh; Husten, Auswurf und Atemnot – gut behandelt werden können. Nach der Diagnosestellung können Patienten selbst viel dazu beitragen.

Autofahrt in der Dunkelheit

Gutes Sehen: Wichtige Tipps für Autofahrten bei Dunkelheit

Regen, Dunkelheit und Nebel strengen beim Autofahren sehr an. Dunkelheit reduziert das Wahrnehmungsvermögen: Das Farbsehen wird schwächer, Geschwindigkeit und Abstände werden schlechter eingeschätzt. So beträgt die Kontrastsehschärfe, das sogenannte Dämmerungssehen, nachts nur noch 20 bis 30 Prozent der Tagessehschärfe. Damit Sie gesund ankommen, sollten Sie auch auf Ihre Augen achten.

Schlafen

Schlafqualität wichtig für unser Gedächtnis

Schlaf wird als vergeudete Zeit empfunden – dabei ist er doch für unseren Körper und unsere Psyche lebensnotwendig. Auch unser Gedächtnis, unser Wissen und unsere Fähigkeiten hängen stark davon ab, ob wir ausreichend und entspannt schlafen. Das Erlernen von Fähigkeiten oder Wissensinhalten setzt die Behaltensfähigkeit voraus. Bis ins hohe Alter ist das menschliche Gehirn in der Lage, neues Wissen zu verarbeiten und zu speichern.

Brille

Ganzheitliche Augenheilkunde

Schlechte Augen, Brille und Kontaktlinsen müssen nicht zwangsläufig zu den Folgen des Älterwerdens gehören. Mit einfachen Übungen lässt sich unscharfes Sehen verringern. Auch den Anteil der Gefühle am Sehvermögen gilt es sich bewusst zu machen, weil die Augen der "Spiegel der Seele" sind. Und es kommt auf das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften an.

Hula-Hoop

Fast vergessene Fitness- und Gesundheitstrends

Retro ist in vielerlei Dingen angesagt: Sei es bei der Mode oder beim Design. Einfach, klar und ohne Schnörkel. Dieses Konzept zeigt sich mittlerweile auch öfters bei Sport- und Gesundheitstrends. Während manche Fitness- und Wellnessbegeisterte auf trendige Wellness-Oasen und High-Tech-Sportgeräte stehen, sehnen sich andere nach einfachen, oft auch spartanischen Fitness-Methoden als Kontrastprogramm.

Aquatraining

Aquatraining

Wenn wir uns ins Wasser begeben, so können wir uns ihm anpassen, uns passiv tragen oder bewegen lassen. Wir können es auch streicheln, greifen, verdrängen, durchtauchen oder -schwimmen. Ebenso können wir uns dem Wasser fest entgegenstellen und seinen Widerstand herausfordern. Letzteres ist Aquatraining. Wenn wir uns ins Wasser begeben, so können wir uns ihm anpassen, uns passiv tragen oder bewegen lassen. Wir können es auch streicheln, greifen, verdrängen, durchtauchen oder -schwimmen. Ebenso können wir uns dem Wasser fest entgegenstellen und seinen Widerstand herausfordern. Letzteres ist Aquatraining. Viele Schwimmbäder bieten mittlerweile gelenkschonendes und effektives Training im Wasser an.

Toilette

Paruresis: Wenn nichts mehr läuft

Rund eine Million Männer in Deutschland können auf öffentlichen Toiletten kein Wasser lassen. Sie leiden an Paruresis, einer Störung, die den sozialen Phobien zugerechnet wird und allgemein als Männerkrankheit gilt. Jüngeren Untersuchungen zufolge sind jedoch mehr Frauen betroffen als bislang angenommen. Gemeinsam mit ihren männlichen Leidensgenossen tragen sie ein fünffach erhöhtes Depressionsrisiko.

Anzeige
Anzeige