Anzeige

Ernährung

Hier finden Sie Beiträge rund um die Ernährung. Was ist eine empfehlenswerte Ernährung, warum ist Arganöl so wertvoll und welche Vitalstoffe sind wichtig? Berechnen Sie Ihren individuellen Kalorienverbrauch. Bestimmen Sie aus vielen Lebensmitteln und Gerichten die Kalorien- und Fettwerte.

Anzeige
Arganbaum

Arganöl aus Marokko: einmalige und herausragende Vitamin-E Quelle

Arganöl ist ungewöhnlich reich an Alpha-Tocopherol, das die stärkste Vitamin E- Aktivität besitzt. Durch die besondere Zusammensetzung des Arganöls und seine einmalig hohe Konzentration verschiedener ungesättigter Fettsäuren, dient es auch der gesundheitlichen Prävention. Außerdem verwenden immer mehr Hersteller von Naturkosmetik, mit Erfolg Arganöl in ihren Cremes. (Foto: Gruenberg – Fotolia.com)

Shii-Take

Gesund und fit durch Champignons und Shii-Take

Gibt es bald Champignons auf Rezept? Fast könnte man das meinen, denn die Liste der Inhaltsstoffe liest sich wie ein Blick auf das Vitaminregal in der Apotheke. Vor allem B-Vitamine sind enthalten, die bekanntlich gut für das Nervenkostüm sind. Voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente: Pilze haben es in sich.

Süsses

Zucker: Süßen Versuchungen widerstehen oder nachgeben?

Wir essen Schokolade, Kuchen, Kekse und Bonbons fast massenhaft, nennen Babys, Tiere und den Partner "süß" und verteufeln Zucker im selben Atemzug als Dickmacher, Vitaminräuber und Verursacher von Darmpilzen. Was ist dran am bittersüßen Zwiespalt? Höchste Zeit, ein paar Vorurteilen auf den Grund zu gehen. Dazu sollte man die Frage stellen, welche Zuckermenge und welche Zuckerart gesund sind.

Obst

Experten-Tipps für Ihr Wohlbefinden

Wir haben einige Tipps für Ihre gesunde Ernährung zusammengestellt. So sollten Sie besser abends leicht und nicht unmittelbar vor dem Zubettgehen essen. Dazu gibt es im Artikel Ratschläge zu sportlichen Aktivitäten, denn regelmäßige Bewegung stärkt das Herz-Kreislauf-System.

Käsereifung

In der Ruhe liegt die Kraft – bei der Käsereifung sind Geduld und Zeit gefragt

Drei Monate liegt der Laib im Käsekeller, bevor er den Namen Allgäuer Emmentaler tragen darf. Die Reifung zählt zu den Qualitätskriterien, die das EU-geschützte Erzeugnis auszeichnen, denn in dieser Zeit entwickelt sich das von Kennern hoch geschätzte Aroma. Entscheidend sind dabei die Rahmenbedingungen, also Luftfeuchtigkeit, Temperatur und natürlich die Pflege der Käselaibe.

Mozzarella

Darf beim Buffet nicht fehlen: Mozzarella

Mozzarella stammt ursprünglich aus Mittelitalien und wurde früher nur aus Büffelmilch hergestellt. Heute wird Mozzarella fast nur noch aus reiner Kuhmilch hergestellt. Dadurch schmeckt er etwas milder und neutraler und ist von der Struktur her fester und elastischer. So lässt er sich auch besser in der Küche verarbeiten. Mittlerweile hat sich Mozzarella zum Lieblingskind der deutschen Käsefans entwickelt.

Tee trinken

Grüner Tee – Wegbegleiter zu einer besseren Gesundheit

Daß Grüner Tee gut schmeckt, anregend wirkt und dabei bekömmlicher ist als der fermentierte schwarze Tee, ist allgemein bekannt. Nachgesagt werden ihm Wirkungen gegen Mängel bestimmter Vitamine, gegen Arteriosklerose, Hypertonie, Erkältungen, Blutungen im Magen und Darm und er soll gegen Alterserscheinungen vorbeugen.

Kaffee

Die Vitaminräuber in unserer Nahrung und Risikofaktoren

Bestimmte Nahrungsmittel, die wir täglich auf unserem Speiseplan haben, beeinträchtigen die Aufnahme bestimmter Vitalstoffe und führen damit zu Mangelzuständen. Daneben gibt es Risikofaktoren für eine Vitamin-Unterversorgung, wie bespielsweise Rauchen, chronischer Alkoholkonsum, Dauerstress, Diäten und Medikamenteneinnahme. Wir haben für Sie die wichtigsten Risikofaktoren aufgelistet.

Sauerkraut

Sauerkraut – Gemüse auf Gesundheitskurs

Sauerkraut ist eines der wertvollsten Gemüse – vor allem, wenn es als Frischkost verzehrt wird. Doch wie entsteht eigentlich Sauerkraut und warum ist es so gesund? Die Milchsäure, die während der Sauerkraut-Gärung gebildet wird, wirkt mild abführend. Außerdem schützen die Milchsäurebakterien die nützlichen Darmbakterien und hemmen das Wachstum von Krankheitserregern.

Laufbahn

Richtige Sporternährung

Sporternährung ist eine auf die Bedürfnisse des Sportlers ausgerichtete Ernährungsform. Sie dienst dem Aufbau und der Erhaltung der Leistungsbereitschaft und des Wohlbefindens. Dies gilt für den Spitzensport, aber auch für den Hobby und Breitensport. Dabei unterscheidet man in der Sporternährung zwischen der Basisernährung und der Ernährung vor, während und nach dem Wettkampf.

Anzeige
Anzeige