Anzeige

Ernährung

Hier finden Sie Beiträge rund um die Ernährung. Was ist eine empfehlenswerte Ernährung, warum ist Arganöl so wertvoll und welche Vitalstoffe sind wichtig? Berechnen Sie Ihren individuellen Kalorienverbrauch. Bestimmen Sie aus vielen Lebensmitteln und Gerichten die Kalorien- und Fettwerte.

Anzeige
Spinatknödel

Rezept für Spinatknödel

Spinatknödel mit Käsesoße ist eine Spezialität der Alpenküche. Das leckere Essen schmeckt besonders gut nach einer Wanderung auf einer Alpenhütte. Tipp für das Nachkochen: Das Knödelbrot erhalten Sie von der Bäckerei oder Sie können es selber herstellen, indem Sie Semmeln vom Vortag in Scheiben schneiden. Guten Appetit für eine besonders leckere Speise.

Hefezopf

Rezept für Hefezopf

Der Hefezopf ist ein leckerer, schön luftig gebackener, geformter Kuchen aus Hefeteig. In Bayern und Österreich wird er auch teilweise als Striezel bezeichnet. Aus den Teigsträngen wird ein Zopf geflochten, der auch zu einem Kranz geschlossen werden kann. In runder Form als Eierring gilt er in einigen Regionen Bayerns und Österreichs als traditionsreiches Ostergebäck. Für viele Genießer ist eine Scheibe vom frischen Hefezopf mit Butter bestrichen ein besonderer Genuß beim Frühstück oder beim Nachmittagskaffee.

Avocado

Avocado

Die Avocado hat mit sehr großem Abstand den höchsten Fettgehalt aller bekannten Obst- und Gemüsearten. Eigentlich ein Exot in der deutschen Küche, erfreut sie sich steigender Beliebtheit. Das Fruchtfleisch der Avocado wird roh gegessen oder es kommt als Avocadocreme oder in Verbindung mit Salatsoßen in der Küche zum Einsatz. Die Frucht wächst weltweit in den Tropen und Subtropen.

Feige

Feige

Feigen sind als Trockenfrucht in der Weihnachtszeit bekannt und beliebt. Doch auch während des Jahres sorgt die süße Frucht für eine gesunde Verdauung. Die ursprüngliche Heimat der Feigenbäume ist der Orient. Inzwischen wird die Nutzpflanze auch rund ums Mittelmeer, in Kalifornien und Australien angebaut. Während frische Feigen einen sehr milden Geschmack haben, schmecken getrocknete Früchte sehr süß.

Granadilla

Granadilla

Die süßliche exotische Frucht aus Ländern Südamerikas und Asiens gehört zur Gruppe der Passionsfrüchte und wird ganzjährig nach Deutschland importiert. Die Purpurgranadilla ist die am weltweit verbreiteste und bekannteste Sorte der Passionsfrüchte. Die süße Granadilla ist hingegen etwas süßer und aromatischer als die Purpurgranadilla. Die Granadilla hat einen hohen Anteil an Vitaminen, an Eisen, Kalium und Phosphor.

Artischocke

Artischocke

Die Artischocke wird vielseitig in der Küche verwendet und ist eine beliebte Delikatesse. Artischocken sind gesund, da sie wertvolle Inhaltsstoffe enthalten. Die Artischocke wird auch als Saft, Tinktur, Tee und als Tablette angeboten. Besonders der enthaltene Bitterstoff Cynarin regt den Stoffwechsel von Leber und Galle an und sorgt für die Verdauungsförderung und Entgiftung.

Johannisbrot

Johannisbrot

Ursprünglich stammt das Johannisbrot aus dem Mittelmeerraum und dem Orient. Als natürlicher und fettarmer Energielieferant ist das Johannisbrot beliebt. Daneben dient das fein vermahlene Kernmehl als Bindemittel für Soßen und Suppen. Auch enthalten einige Arzneimittel Stoffe, die aus der Johannisbrot-Schoten gewonnen wurden.

Limette

Limette

Die Limette ist eine Zitrusfrucht mit einer dünnen und grünen Schale. Sie ist sehr kälteempfindlich und gedeiht deshalb nur in tropischen Anbaugebieten. Limetten sind ein wesentlicher Bestandteil des Caipirinhas. Die Zitrusfrucht schmeckt sehr sauer und stärkt aufgrund ihrer wertvollen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente das Immunsystem.

Maracuja

Maracuja

Die Maracuja gehört zu den Passionsfrüchten und stammt aus den tropischen und subtropischen Regionen Afrikas. Die runde bis leicht ovale Frucht schmeckt zu süßen als auch zu herzhaften Gerichten. Das Fruchtfleisch ist sehr saftig. Daneben ist die Maracuja besonders gesund und enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.

Nashi-Birne

Nashi-Birne

Die Nashi gehört zur Gattung der Birnen und wird auch Japanische Birne genannt. Sie hat eine dünne, hellgelbe, essbare Schale, ist besonders druckempfindlich und saftig. Die Heimat der Nashi-Birne ist in Japan, Südchina und Korea. Die Hauptanbaugebiete sind daneben Australien, Neuseeland, Chile, USA, Spanien, Italien und Frankreich.

Anzeige
Anzeige