Anzeige

Reiseziele für Ihre Auszeit vom Alltag

Gwiggen

Zisterzienserinnenabtei Mariastern-Gwiggen – Oase zum Auftanken

In herrlicher Lage mit Blick auf den Bodensee und die Schweizer Berge zwischen Hörbranz und der deutschen Grenze leben über zwanzig Schwestern nach der Regel des heiligen Benedikt im Kloster. Die Zisterzienserinnen von Mariastern führen ein beschauliches Leben. Eine Atmosphäre der Stille ist bei einem Klosterbesuch immer wieder zu erkennen. Menschen auf der Suche nach sich selbst oder die Abschalten wollen von dem stressigen Alltag, verbringen Urlaubstage im Kloster oder Tage der Stille.

Bad Feilnbach – Sterntaler Filze

Bad Feilnbach – Moorerlebnis Sterntaler Filze

Im oberbayerischen Naturheildorf und Moorbad Bad Feilnbach am Fuße des Wendelsteins gibt es einiges zu entdecken. Besonders herausragend ist das Moorerlebnis Sterntaler Filze. In der Wolken-Beobachtungsstation können bequem die Wolken gezählt oder Libellen und Amphibien betrachtet werden. Besucher können auch barfuß auf dem gekennzeichneten Weg durch das Bademoor waten.

Anzeige
Wendelstein

Wendelstein – eine grandiose Aussicht

Für all die Strapazen beim Aufstieg wird man oben am Gipfel reichlich belohnt. Der Wendelstein ist einer der schönsten Berge in den Bayerischen Voralpen. Besonders bei sonnigem Wetter haben Sie auf der Aussichtsplattform eine atemberaubende Fernsicht zu Karwendel, Glockner Gruppe, Zillertaler Alpen und Hohen Tauern. Wer schnell und bequem nach oben kommen möchte, benutzt die Zahnradbahn oder die Seilbahn.

Andechser Kräutergarten

Kräutergarten Andechs

Weit über die Grenzen Bayerns hinweg ist das Kloster Andechs bekannt. Es gilt als eines der bekanntesten Ausflugsziele im bayerischen Alpenvorland. Doch nicht nur die Wallfahrtskirche St. Nikolaus und Elisabeth ist ein Besuch wert, sondern für Kräuter- und Heilpflanzen-Interessierte auch der Andechser Kräutergarten. Dieser besteht seit 2003 und macht ungefähr 70 verschiedene Heil- und Gewürzpflanzen erlebbar.

Hohe Salve

Hohe Salve

Die Aussicht auf 1829 Metern Höhe ist wirklich beeindruckend und deshalb gilt die Hohe Salve auch als einer der schönsten Aussichtsberge Tirols. Auf dem Gipfel der Hohen Salve erwartet den Gipfelstürmern die Aussicht auf zahlreiche Dreitausender der Kitzbüheler Alpen und der Hohen Tauern. Auf dem Gipfel ist auch die höchstgelegene Wallfahrtskirche Österreichs.

Anzeige

Suchen Sie ein Hotel oder eine Unterkunft für Ihren Urlaub oder Reise? Pfeil Dann klicken Sie hier nach interessanten Angeboten!

Waldsee

Waldsee

Der Waldsee in Lindenberg im Allgäu, der mit 764,4 Metern einer der höchstgelegenen deutschen Moorseen ist, hat einiges zu bieten. Der Moorsee ist ein ökologisch sehr wertvolles Naturparadies mit seltener Flora und Fauna. Rund um den See ist ein Moorlehrpfad angelegt, der auch über den lange hier betriebenen Torfabbau informiert.

Wurzacher Ried

Wurzacher Ried

Das Wurzacher Ried ist eines der größten noch intakten Hochmoorgebiete Mitteleuropas. Seine verschiedenen Moorlebensräume beherbergen zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Die Entstehungsgeschichte des Wurzacher Riedes und der Landschaft um das Ried reicht bis in das Eiszeitalter zurück. für Radfahrer und Wanderer bietet sich das umfangreiche Rad- und Wanderwegenetz rund um das Bad Wurzacher Ried an.

Anzeige
Grazer Uhrturm

Grazer Schloßberg mit Uhrturm

Graz ist Landeshauptstadt der Steiermark und mit knapp 268.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt in Österreich. Enge historische Gassen und Straßen in der Grazer Altstadt laden zum Bummeln ein. Gesehen haben sollte man bei dem Grazbesuch den Uhrtum, der das Wahrzeichen von Graz darstellt. Ausgehend vom Grazer Hauptplatz bildet er mit 123 Metern Höhe den höchsten natürlichen Punkt der Stadt und bietet einen 360° Rundblick über Graz und deren Grenzen hinaus.

Rheinfall

Der Rheinfall bei Schaffhausen: Der größte Wasserfall Europas

Kurz nach Schaffhausen stürzt der Rhein auf einer Breite von etwa 150 Meter um 23 Meter in die Tiefe und bietet ein imposantes Naturschauspiel.Im Sommer ist die Abflussmenge etwa 600.000 Liter pro Sekunde. Im Winter etwa 250.000 Liter pro Sekunde. Der Rheinfall befindet sich in der Schweiz auf dem Gebiet der Gemeinden Neuhausen am Rheinfall im Kanton Schaffhausen und Laufen-Uhwiesen im Kanton Zürich, rund vier Kilometer westlich unterhalb der Stadt Schaffhausen.

Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand

Der längste Strand in Schleswig-Holstein besuchen jährlich knapp 200.000 auswärtige Gäste. Viele Gäste lassen es ruhig angehen und genießen einen Strandtag im Strandkorb und sind darin vor Sonne und Wind geschützt. Wer aktiv sein möchte, findet Sport- und Wellnessmöglichkeiten.

Walchensee

Walchensee

Der Walchensee ist einer der wenigen, noch unberührten Seen in den bayerischen Alpen mit einer besonderen türkis-grünen Färbung. Ebenfalls auffallend beim Walchensee ist die maximale Tiefe mit 192,3 Metern und 27 km Ufer, das überall frei zugänglich und so gut wie unverbaut ist. Vor allem im Süden und Osten sind die naturbelassene Badestrände beliebt bei Badefreunden.

Axamer Lizum

Axamer Lizum

Bei jedem Besuch im Axamer Lizum sind die Kalkkögel immer wieder faszinierend anzusehen. Die Gebirgskette begrenzt die Axamer Lizum gegen Süden. In dem reizvollen Gebiet kommen Wintersportler, Wanderer, Mountain-Biker und Fotografen auf Ihre Kosten.

Anzeige
Ammersee

Ammersee im bayerischen Alpenvorland

Wunderschöne Landschaft, die für Familien, Urlauber, Sportler und Naturschutzfreunde einiges zu bieten hat. Am Ammersee kann gebadet, gesurft, gesegelt oder zu Fuß oder mit dem Rad der See umrundet werden. Der Ammersee ist der drittgrößte See in Bayern mit einer Fläche von 46,6 km2.

Regensburg

Regensburg

In der sogenannten nördlichsten Stadt Italiens lassen sich viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Die Steinerne Brücke ist neben dem Regensburger Dom das bedeutendste Wahrzeichen der Stadt und gilt als ein Meisterwerk der mittelalterlichen Baukunst. Eindrucksvoll sind auch die farbenprächtigen Glasfenster des Regensburger Doms.

Zell am See

Zell am See

Im Sommer wie auch im Winter gibt es in der kleinen Stadt im Salzburger Land einiges zu entdecken. Zell am See ist umgeben von See, Bergen und dem Kitzsteinhorn Gletscher. Das rund 10.000 Einwohner zählende Städtchen ist seit 1961 Luftkurort. Neben der frischen Luft lädt auch das klare Wasser des Zeller Sees und Wanderwege zum Verweilen und für Aktivitäten ein.

Anzeige
Wilparting

Wilparting

Auf dem Weg von München in Richtung Süden ist die Klosterkirche St. Marinus und Anian kurz nach dem Rasthaus Irschenberg vor der herrlichen Alpenkulisse des Mangfallgebirges zu sehen. Die Wallfahrtskirche Wilparting südlich der Autobahn gilt als eines der bekanntesten Wahrzeichen Bayerns. Es lohnt sich nicht nur eine Pause zum Fotografieren.

Glottertal

Glottertal

Klimatisch günstig liegt das idyllische Glottertal, das von der Rheinebene hinauf in den südlichen Schwarzwald führt. Es bietet mehr als nur die Filmkulisse der "Schwarzwaldklinik". Das angenehme Schonklima – im Sommer nicht zu heiß, im Winter nicht zu kalt – zieht Aktivurlauber, Familien und sportlich Begeisterte an. Üppige Obst- und Weingärten, dunkle Tannenwälder und viele Kilometer Wanderwege und Mountain-Bike-Strecken sind vorhanden.

Böblingen

Böblingen

Etwa 20 Kilometer südwestlich von Stuttgart liegt Böblingen, das durch einige weltbekannte Unternehmen ein besonders leistungsstarker Wirtschaftsstandort darstellt. Einen anderen Blickwinkel auf Böblingen erhalten Sie bei dem Besuch der Altstadt. Die Evangelische Stadtpfarrkirche St. Dionysius am Marktplatz ist das Wahrzeichen der Stadt. In der Altstadt finden Sie zudem das Deutsche Fleischermuseum und das Deutsche Bauernkriegsmuseum.

Steinhausen

Wallfahrtskirche Steinhausen – "Die schönste Dorfkirche der Welt"

Die Wallfahrtskirche Steinhausen wurde in den Jahren 1728 - 1731 erbaut und liegt in der Nähe von Bad Schussenried in Oberschwaben. Sie wird oft als die "schönste Dorfkirche der Welt" der bezeichnet. Beeindruckend ist die imposante Barockkirche auf jedem Fall. Die Kirche liegt auch am oberschwäbischen Jakobsweg nach Santiago de Compostela, und wird als Wallfahrtskirche genutzt.

Klosterkirche Birnau

Klosterkirche Birnau

Malerisch erhebt sich die Klosterkirche Birnau am Südhang des Überlinger Sees, auf einer Terrasse über dem See gebaut und von Rebgärten umgeben. Die Wallfahrtskirche Birnau ist bestimmt einer der schönsten und beeindruckendsten Kirchen am Bodensee. Der Baumeister Peter Thumb hat zwischen 1746 bis 1749 eine Kirche mit reicher barocker Ausstattung gebaut.

Anzeige
Meersburg

Meersburg

Meersburg liegt am nördlichen Ufer des Bodensees und hat durch viele verwinkelte Gässchen und Plätze einen besonderen mittelalterlichen Charme. Die älteste bewohnte deutsche Burg ist das Wahrzeichen von Meersburg. Nur wenige Meter entfernt befindet sich das Neue Schloss, in dem die Wohn- und Lebenskultur der Fürstbischöfe besichtigt werden können. Eindrucksvoll ist auch die Schlossterrasse mit einem herrlichen Panoramablick über die Stadt, den gesamten See und die Bergketten der Alpen.

Rottweil

Rottweil

Rottweil, die älteste Stadt Baden-Württembergs, liegt zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb und ist besonders wegen der schwäbisch-alemannischen Fasnet und der gleichnamigen Hunderasse bekannt. Jedes Jahr treffen sich am Fasnetsmontag über 4.000 Narren beim Rottweiler Narrensprung und tausende von Zuschauern verfolgen das bunte Treiben im historischen Ortskern. Sehenswert in Rottweil ist besonders der mittelalterliche Stadtkern mit seinen erkerverzierten Bürgerhäusern und Brunnen.

Anzeige