Anzeige

Sichtweisen und Interviews über Gesundheitsthemen

Blütenpollen

Heuschnupfen – vorbeugen und naturheilkundlich behandeln

Heuschnupfen gilt heute als die häufigste allergische Erkrankung. Bereits im März quälen die Pollen der ersten Frühblüher so manchen Allergiker. Neben der Akutbehandlung lässt sich insbesondere mit rechtzeitiger Vorbeugung etwas gegen die Beschwerden tun.

Gehwagen

Wenn die Gelenke schmerzen

Beschwerden an den Gelenken sind weit verbreitet. Jeder vierte, der eine ärztliche Praxis aufsucht, klagt darüber – Tendenz steigend. Schuld können rheumatische Erkrankungen sein, vor allem aber sind degenerative Prozesse Auslöser für Gelenkprobleme wie Arthrose.

Anzeige

Ebola – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Seit einigen Monaten beherrschen Meldungen rund um die Ebola-Epidemie die Schlagzeilen. Auch wenn in vielen Gebieten Europas laut Experten die Gefahr gering ist, bleiben zahlreiche Fragen offen. Wir geben Antworten auf häufige Fragen zu Ebola.

Shaolin Kung Fu

Shaolin Kung Fu

Der Shaolin-Meister Zheng Xiaohong vermittelte im Posthotel Achenkirch fernöstliche Entspannungstechniken und zeigte, wie man mit Qi Gong und Tai Chi innerlich zur Ruhe kommt. Um die Bewegungen rasend schnell durchführen zu können, bedarf es langes und diszipliniertes Training der Kung-Fu-Techniken und Körperbeherrschung auf höchstem Niveau. Bei Shaolin Kung Fu geht es vor allem um Ausdauer, Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin.

Kürbiskerne

Prostatabeschwerden

Über Prostatabeschwerden klagt bereits mit 40 Jahren etwa jeder vierte Mann. Mit 70 Jahren sind es schon 80 Prozent aller Männer, die von den unangenehmen Begleiterscheinungen einer vergrößerten Prostata betroffen sind. Wirksame Medikamente aus der Phytotherapie können ein altersbedingtes Wachstum verlangsamen oder stoppen, wenn sie frühzeitig zum Einsatz kommen.

Gymnastik

Osteoporose – den Knochenschwund erkennen und behandeln

Das Krankheitsbild Osteoporose macht vor allem älteren Menschen zu schaffen und führt zu mehr als 50.000 Schenkelhalsfrakturen pro Jahr. Um diese Gefahr zu vermeiden, lohnt es sich, dem Knochenschwund vorzubeugen. Besteht die Erkrankung bereits, kann eine sinnvolle Therapie die Symptome abmildern.

Blutdruck messen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wer spürt, dass sein Kreislauf nicht in Ordnung ist, sollte gründlich abklären lassen, ob Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorliegen. Denn diese sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen – sie können nicht nur im Alter, sondern auch bei Jugendlichen gefährlich sein.

Anzeige
Brot

Diabetes mellitus – Vorbeugung und Therapie

Als Ursache für Diabetes mellitus kommen viele Faktoren in Frage. Als Gründe spielen zum einen entzündliche Prozesse ebenso eine Rolle wie hormonelle Erkrankungen oder aber so genannten Autoimmunreaktionen, bei denen der Körper seine eigene Abwehrleistung nicht mehr kontrollieren kann. Zum anderen sollten die erbliche Vorbelastung und der Einfluss der Ernährung nicht unterschätzt werden.

Auge

Augenerkrankungen – und mehrere naturheilkundliche Ansätze

Vielen ist der Augentrost als einziges naturheilkundliches Mittel bei Augenerkrankungen bekannt. In der Praxis gibt es jedoch mehrere Ansätze einer naturheilkundlichen Therapie, die bei Erkrankungen des vorderen und hinteren Augenabschnittes hilfreich sind.

Teebar

Heilkraft des Fastens

Regelmäßiges Fasten fördert die Gesundheit und verlängert das Leben. Diese Erkenntnis wird von vielen Studien und Forschern immer wieder bestätigt. Erkrankungen, wie Diabetes, metabolisches Syndrom, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs oder Demenz treten bei kalorischer Restriktion viel seltener oder später auf.

Kinesiologie

Die Kinesiologie

Mit der Kinesiologie lassen sich Ungleichmäßigkeiten des Energieflusses des Körpers als Änderungen der Muskelspannungen bemerkbar machen. Das wichtigste Element stellt der Muskeltest dar. Der Muskeltest begründet sich auf die Erkenntnis, dass bestimmte Muskeln das Energieniveau innerhalb von Meridianen widerspiegeln, welche aus der chinesischen Akupunkturlehre bekannt sind und auf die Kinesiologie übertragen werden.

Kirchenfenster

Heilende Wirkung von Gebet und Meditation – Kraft aus der Stille

Von amerikanischen Medizinern der Harvard Universität wurde herausgefunden, dass regelmäßige Gebete sich positiv auf die Gesundheit auswirken können. Die entspannende Wirkung von Gebet und Meditation ist nach diesen Untersuchungen eine gute Therapie bei Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, chronischen Schmerzen, leichten bis mittleren Depressionen und einer Reihe weiterer Erkrankungen.

Anzeige
Dr. Devanado Otfried Weise

Dr. Otfried D. Weise: Den Dingen auf den Grund gehen

Gesundheit und Wohlbefinden hängen nicht nur von sauberer Luft, reinem Wasser, Bewegung in der Sonne, richtiger Ernährung, genügend Entspannung und Schlaf und zweckmäßiger Körperhygiene und Kleidung ab. Hinter all dem stehen die weniger greifbaren Bereiche.

Echte Kamille

Homöopathie – Mythen und Vorurteile

Die Homöopathie hat in den letzten Jahren in Deutschland eine enorme Renaissance erlebt. Fast jeder kennt den Begriff, und doch wird vieles immer wieder falsch verstanden. Die Homöopathen Ravi und Carola Roy unternehmen den Versuch einer Klarstellung.

Dr. med. Jakob Bösch

Dein Glaube hat Dir geholfen – Krankheit, Spiritualität und spirituelles Heilen

In jedem Menschen ist eine geistige Kraft von unbegrenztem Potential unablässig am Wirken. Dieser geistig-göttlichen Kraft ist alles möglich, auch die Veränderung von materiellen Gegebenheiten wie körperliche Behinderungen und Krankheiten. Spirituelle Heilung – ob durch Handauflegen oder durch Gebet aus der Ferne – bedeutet für den Kranken zunächst, sich für diese Kraft zu öffnen und sich davon berühren zu lassen.

Anzeige